Bundesliga Herren, 4. Spieltag: SKG Herringen – IGR 15:4 (6:1)
Bundesliga Damen, 2. Spieltag: TuS Düsseldorf-Nord – IGR 2:5 (2:1)
Finale SuperCup Damen: IGR – ERG Iserlohn 5:3 (3:1) – die IGR-Damen gewinnen den SuperCup!
Halbfinale SuperCup Herren: IGR – RSC Cronenberg 3:4 (3:1)
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Tapfer kämpfende IGR verliert gegen Herringen

Gegen tapfer kämpfende Remscheider zeigte sich die SKG von der dominanten Seite und ließ die Bergischen nicht zu Atem kommen.

Mit 15:4 endete die Partie am 29. Tag der deutschen Einheit. Die Herringer hatten gefühlte 90% Ballbesitz, aber zu viel Aussagekraft hat das Spiel nicht. Die ersten Minuten begann es noch relativ auf Augenhöhe. Das frühe 1:0 durch Lucas Karschau (3.) konnte Lucas Friese nur vier Minuten später egalisieren. Die Abwehrreihen der IGR hielten bis zur 8. Minute. Dann brauchte Christoph Rindfleisch nur wenige Augenblicke um einen lupenreinen Hattrick zu erzielen und das Spiel quasi zu entscheiden. Zum 6:1 Halbzeitstand trafen noch die Karschaubrüder je einmal.

Nach dem Pausentee machte der Meister weiter wo er aufgehört hatte und dachte nicht daran einen Gang zurück zu schalten. Lucas Karschau eröffnete in der 29. Minute. Darauf kam aber postwendend die Antwort von Alex Ober. Immer noch in der 29. Minute setzte wieder Rindfleisch einen drauf und wenige Sekunden später dann Yannik Lukassen. Danach beruhigte sich das Spiel etwas, Herringen hielt das Tempo aber weiter hoch. In den folgenden Minuten erhöhte Christoph Rindfleisch mit seinem bereits neunten Saisontreffer, ehe Liam Hages und zwei Mal Robin Schulz das Dutzend mehr als voll machten. Nach dem ersten Treffer von Luis Hages nach blauer Karte gegen Yannik Lukassen in der 43. Minute erzielte Lucas Friese den vierten IGR-Treffer. Den Schlusstreffer erzielte erneut Luis Hages. Die Chance auf einen fünften Treffer nach blauer Karte gegen Kevin Karschau ließ die IGR dann aber noch liegen.

Torfolge: 1:0 L. Karschau (3.), 1:1 L. Friese (7.), 2:1 C. Rindfleisch (8.), 3:1 C. Rindfleisch (10.), 4:1 C. Rindfleisch (11.), 5:1 L. Karschau (23.), 6:1 K. Karschau (24.), 7:1 L. Karschau (29.), 7:2 A. Ober (29.), 8:2 C. Rindfleisch (29.), 8:3 Y. Lukassen (30.), 9:3 C. Rindfleisch (33.), 10:3 C. Rindfleisch (35.), 11:3 Li. Hages (38.), 12:3 R. Schulz (40.), 13:3 R. Schulz (41.), 14:3 Lu. Hages (43.), 14:4 L. Friese (47.), 15:4 Lu. Hages (48.)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print