++++ Der Deutsche Rollsport- und Inline-Verband und der Rollsport- und Inline-Verband NRW haben den gesamten Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung ausgesetzt. Alle Spiele und Turniere sind abgesagt. Die IGR Remscheid hat auch den gesamten Trainingsbetrieb eingestellt. ++++
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

IGR mit klarem Derbysieg

Die IGR behält ihre theoretische Chance auf die Playoffteilnahme am Leben. Auch der RSC Cronenberg konnte nicht genug entgegensetzen.

In der 4. Minute konnten die Gastgeber da erste Mal jubeln, Fabian Selbach düpierte RSC-Keeper Hilbertz mit einer Direktabnahme in die kurze Ecke. Bereits eine Minute später konnte er sich aber beim Direkten gegen Ober auszeichnen, Aaron Börkei hatte Blau gesehen. Nach weiteren fünf Minuten musste Otto Platz vom Feld, dieses Mal blieb Ober sicher und stellte auf 2:0. Wieder Ober stellte nach erneut fünf Mintuen auf 3:0. Auf der anderen Seite scheiterte Jordi Molet erst mit einem Penalty an Jonas Langenohl, nach blauer Karte gegen Kai Riedel nutzte er die Chance aber (18.).

Nach dem Seitenwechsel kam wieder Spannung in die Partie. Niko Morovic verkürzte für die Löwen, die nun das Momentum auf ihrer Seite hatten (30.). Nur eine Minute später hätten sie sogar ausgleichen können, doch wieder Molet scheiterte nach blauer Karte gegen Strieder, ebenso entschärfte Langenohl das zehnte Teamfoul seiner Vorderleute nur 60 Sekunden später. Die überstandene Unterzahl gab dem Remscheidern wieder Oberwasser, Alex Ober stellte auf 4:2 (33.). Danach brachte der RSC sich selbst um eine erfolgreiche Aufholjagd, denn Ober konnte die blaue Karte gegen Morovic zu seinem vierten Treffer nutzen (39.), zuvor hatte Yannick Peinke seinen Anteil am Sieg mit einem sehenswerten Treffer beigesteuert. Auch wenn die IGR im Spielverlauf Yannick Peinke und Selbach verletzungsbedingt verloren wurde die Partie nicht mehr spannend. Vielmehr kassierte Otto Platz in der vorletzten Minute erst die zweite blaue Karte, dann wegen Meckers sogar Rot.

Die Remscheider entscheiden damit gegen den RSC den direkten Vergleich für sich, liegen aktuell sieben Punkte hinter die auf Platz 4 abgerutschten Cronenberger zurück. Diese haben immerhin noch ein Polster von vier Punkten auf die auf 5 liegenden Iserlohner.

Torfolge: 1:0 F. Selbach (4.), 2:0 A. Ober (10.), 3:0 A. Ober (15.), 3:1 J. Molet (18.), 3:2 N. Morovic (30.), 4:2 A. Ober 33.), 5:2 Y. Peinke (38.), 6:2 A. Ober (39.)

BK: IGR: K. Riedel (18.), D. Strieder (31.) RSC: A. Börkei (5.), O. Platz (10./49./49. Rot), N. Morovic (39.) TF: 13-8

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print