Bundesliga Herren, 4. Spieltag: SKG Herringen – IGR 15:4 (6:1)
Bundesliga Damen, 2. Spieltag: TuS Düsseldorf-Nord – IGR 2:5 (2:1)
Finale SuperCup Damen: IGR – ERG Iserlohn 5:3 (3:1) – die IGR-Damen gewinnen den SuperCup!
Halbfinale SuperCup Herren: IGR – RSC Cronenberg 3:4 (3:1)
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Herren nun in Düsseldorf gefordert

Drei spannende Partien stehen an diesem Samstag auf dem Programm. Während die SG Blue Lions beim Heimdebüt gegen die RESG Walsum sich durchaus Chancen ausrechnen kann, ist Düsseldorf zu Hause gegen die IGR durchaus in der Favoritenrolle. Iserlohn hat daheim den RSC Cronenberg vor der Brust.

Auch wenn man aktuell auf Platz 2 der Tabelle steht, dürfte man bei der IGR Remscheid durchaus die Heimmannschaft des Tus Düsseldorf-Nord in der Favoritenrolle sehen. Drei Stammspieler sind weiterhin verletzt und werden mit der Jugend aufgefüllt. Diese machte rund um Nationaltorhüter Jonas Langenohl gegen Recklinghausen zwar einen guten Job, der Druck bei den Landeshauptstädtern wird aber ungleich höher sein. Die Paczia-Brüder kehren in den Kader zurück und bringen eine ganze Menge Erfahrung in das Team hinein. Es bleibt abzuwarten wie gut die Spieler vom verhinderten neuen Trainer Timo Meier die Defensivvorgaben umzusetzen wissen. An diesem Nachmittag wird die Abwehr das Spiel wohl entscheiden, denn zum Toreschießen sind beide Mannschaft gut ausgerüstet.

Das erste Bundesligaspiel haben die Mannen von Spielertrainer Enrico Rhein absolviert und sich gegen die ERG Iserlohn dabei achtbar geschlagen. Zu Hause sind die Spieler aus Gera/Chemnitz gegen die RESG Walsum dabei überhaupt nicht chancenlos. Die Walsumer haben bisher kein Pflichtspiel absolviert, nur bei der Saisoneröffnung vorige Woche ein Testspiel gegen die IGR Remscheid absolviert. Die BLue Lions sind im Ligabetrieb angekommen und dürfen sich etwas ausrechnen. Die letzte Saison verlief mit Platz 7 und lediglich elf Punkten katastrophal für die roten Teufel. Besonders die Offensivabteilung (51 Tore) hatte arg zu kämpfen. Alles Aspekte, auf die die SG aufbauen kann, denn der neue Torwart Albert Bellido zeigte einen starken Einstand. Die Teufel dürften gewarnt sein.

Ein Sieg und eine Niederlage stehen für die ERG Iserlohn zu Buche. Die gleiche Ausbeute hat der Gast aus Cronenberg. Wenn beide Mannschaften Ambitionen haben in die Playoffs zu kommen, ist dieses Spiel schon einmal ein kleiner Richtungsweiser. Einen Favoriten für dieses Spiel auszumachen ist ziemlich schwierig. Denn obwohl die Cronenberger am Ende 7 Punkte und zwei Plätze vor der ERGI lagen, gewannen die Sauerländer den letzten Vergleich relativ deutlich mit 6:3 und führten bis zwei Minuten vor Schluss mit 5:0. Beide Teams werden sicherlich mit Vollgas an die Partie herangehen und es bleibt abzuwarten, welche Torhüter mehr vereiteln können.

Die Spiele im Überblick:

SG Blue Lions – RESG Walsum 15:30 Uhr

ERG Iserlohn – RSC Cronenberg 15:30 Uhr

TuS Düsseldorf-Nord – IGR Remscheid 16:00

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print