🏆 DRIV-Pokal Herren, Finale: IGR Remscheid – SKG Herringen 3:4 (2:1) – der SKG Herringen ist DRIV-Pokalseiger 2022
🏆 DRIV-Pokal Damen, Halbfinale: IGR Remscheid – SC Bison Calenberg 5:8 (3:4)
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Blau-weiße Damen unterliegen im Derby

Bundesliga Damen, 6. Spieltag

RSC Cronenberg – IGR Remscheid Remscheid 6:1 (4:1)

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall der anderen Partien war das bergische Derby in der Damenbundesliga das einzige Spiel, das zu bestaunen war. Allerdings war dieses Spiel im Gegensatz zum unmittelbar davor gespielten Herrenderby eine klare Angelegenheit.

Es waren keine drei Minuten gespielt, da gab es schon eine kleine Vorentscheidung. Maren Wichardt und Lea Seidler hatten sich jeweils erfolgreich durchgesetzt und für ihre Farben getroffen. Nach dem 3:0 durch Leonie Lütters in der 13. Minute sah es bereits ziemlich düster für die Remscheider aus. Die Aussichten besserten sich ein wenig, als Remscheids Toptorschützin Anna Behrendt ihren zehnten Saisontreffer erzielte. Damit hat sie 71% aller IGR-Tore geschossen (10/14). Nach der blauen Karten gegen Marie Tacke hätte es sogar wieder richtig spannend werden können (21.), doch Anna Behrendt konnte ihren Direkten nicht an Annika de Beauregard vorbeibringen. Im Gegenzug kam es noch Schlimmer für die IGR, denn Nina Necke stellte in Unterzahl die Drei-Tore-Führung wieder her.

Nach diesem moralischen Nackenschlag kamen die Remscheiderinnen im zweiten Spielabschnitt nicht mehr zwingend genug ins Spiel zurück. Der RSC kontrollierte die Partie und machte durch Maren Wichardt (36.) und Leonie Lütters (41.) den Deckel auf die Partie.

Damit bleibt der RSC weiter an der Tabellenspitze. Die IGR steht nächste Woche mit ihrer Partie bei der RESG Walsum dagegen mit dem Rücken zur Wand.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print

Premiumpartner

letzte Beiträge

Instagram