++++ 🏆 Damen der IGR Remscheid sind Deutscher Meister 2019/2020 🥇++++
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Zweite Saisonniederlage kassiert

ERG Iserlohn – IGR Remscheid 4:1 (3:0)

Auch ohne Simone Firll konnte die ERGI über Spitzenreiter Remscheid triumphieren. Iserlohn überließ den Remscheidern das Feld und schlug ihnen damit zwei Schnippchen. Einerseits waren sie es nicht gewohnt gegen eine starke Raute zu spielen, andererseits kamen sie überhaupt nicht zum kontern. Diesen Vorteil hatten indes die Iserlohnerinnen, die auch früh durch Katharina Neubert in Führung gingen (6.). Remscheid biss sich die Zähne aus, Iserlohn nutzte den Platz den sie hatten. Maren Wichardt unterstrich mit einem Doppelschlag wieder einmal ihre Bedeutung für das Team und stellte auf 3:0 (15./18.). Beim dritten Treffer reklamierten die Remscheider vehement auf Fußspiel, aber das half nichts.

Vor und nach der Pause konnten die erfahrenen Spielerinnen dann die ganze Routine ausspielen und ließen nicht viel anbrennen. Remscheid hingegen sammelte massig Teamfouls, wurde dafür aber vorerst nicht bestraft. In der 32. Minute hielt Reinert ihre Vorderleute im Spiel, Maren Wichardt konnte sie nicht überwinden. Lea Steinmetz verkürzte und sorgte für Hoffnung im Lager der Blau-Weißen (38.) nach dem ersten gelungenen Konter. Aus dem restlichen Spiel blieb die Gefahr für das ERGI-Tor allerdings überschaubar. 2 Minuten vor dem Ende machte Maren Wichardt per Direktem den Deckel endgültig drauf.

Iserlohn rückt auf Platz 4 vor, Remscheid bleibt vorerst auf eins, empfängt nächste Woche aber Verfolger Cronenberg.

Torfolge: 1:0 K. Neubert (6.), 2:0 M. Wichardt (15.), 3:0 M. Wichardt (18.), 3:1 L. Steinmetz (38.), 4:1 M. Wichardt (49.)

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print