🏑 Bundesliga Herren: IGR Remscheid – RSC Darmstadt 11:3 (6:1)
🏑 Bundesliga Damen: SC Moskitos Wuppertal – IGR Remscheid 4:3 (1:0)
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Endlich geht es los! Vorbericht zum ersten Bundesliga-Spieltag

Lange mussten Fans der besten Sportart der Welt in Deutschland auf ihre Liga warten. An diesem Samstag soll es nun endlich wieder losgehen. Durch den Rückzug verschiedener Vereine ist die Liga so spannend wie seit vielen Jahren nicht mehr und so ausgeglichen wie nie.Und diese Tatsache wird der Liga eine ganz neue Attraktivität verleihen. Jeder kann jeden schlagen, echte Favoriten gibt es nicht mehr. Jedes Spiel ist wichtig, will man nach drei Runden die Playoffs um die Deutsche Meisterschaft erreichen, die die vier besten Vereine austragen werden.

Ab 16 Uhr darf die IGR Remscheid in die Titeljagd eingreifen. Die Röntgenstädter treten quasi in Bestbesetzung an, während die Gäste aus der Landeshauptstadt auf Tarek Abdalla verzichten müssen, der aufgrund beruflicher Veränderungen kürzer tritt. Anfang 2020 gewann die IGR zu Hause 4:2 nach einer turbulenten Schlussphase, während Düsseldorf das Heimspiel gewann. Die Gastgeber sind schon länger in der Vorbereitung und dürften entsprechend dominant auftreten wollen. 
Das Team der IGR geht gegenüber der letzten Saison unverändert ins Rennen um die Deutsche Meisterschaft. Änderungen haben sich dagegen im Trainerteam ergeben: Marcus Franken ist als Co-Trainer zurück und wird Cheftrainer Timo Meier mit seiner Erfahrung zur Seite stehen. Marcell Wienberg hat die Betreuung der Torhüter übernommen. Marc Ronge und Lukas Kuhn bilden das Betreuergespann. 

Der erste Anstoß der Saison 2021/22 wird um 15.30 in Cronenberg stattfinden. Zu Gast ist der RSC Darmstadt. Das letzte Duell in Wuppertal ging noch mit 5:3 an die Hausherren, wo sie eine 5:0-Führung fast noch verspielt hätten. Das andere Duell in Darmstadt ging gar nach Verlängerung an die Krokodile. Am Samstag wird man sehen wie gut sich beide Mannschaften in der Vorbereitung angestrengt haben und ob sich personelle Veränderungen ergeben haben.

Den Abschluss bildet das Gastspiel der SKG in Walsum. Herringen geht naturgemäß nach all den Jahren als Favorit ins Rennen. Naturgemäß stellt sich bei den Hammern auch die Frage nach dem Kader. Wer hat aufgehört, wer macht doch noch wieder weiter? Die Frage stellt sich bei den Duisburgern allerdings auch jede Saison aufs neue. Das Duell in Walsum ging deutlich mit 5:11 verloren, sollte nach all der Zeit aber kein Gradmesser sein.

Der Spieltag im Überblick:

RSC Cronenberg – RSC Darmstadt 15.30

IGR Remscheid – TuS Düsseldorf-Nord 16.00

RESG Walsum – SKG Herringen 16.00

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print