2. DRIV-Pokal-Finale Herren: IGR – RSC Cronenberg 4:5 (1:1)
2. DRIV-Pokal-Finale Damen: IGR – ERG Iserlohn 3:4 (1:2)
Deutsche Meisterschaft U17w: IGR gewinnt Bronze
Regionalliga West: IGR II belegt Platz 3
Deutsche Meisterschaft U19: IGR gewinnt Bronze
Deutsche Meisterschaft U13: IGR gewinnt Bronze
Deutsche Meisterschaft U9: IGR gewinnt Bronze
Deutsche Meisterschaft U15: IGR gewinnt Bronze
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Remscheid marschiert ins Halbfinale und erwartet Düsseldorf

IGR Remscheid – RESG Walsum 8:2 (6:0)

Remscheid hat zwei verschiedene Mannschaften. Anders lässt sich der Unterschied zwischen dem Samstags- und Sonntagsspiel kaum erklären. Dem überragenden Walsumer Auftritt am Samstag folgte ein ebenso beeindruckender Remscheider Sieg.

Der Beginn war freilich wie beim zweiten Spiel, schnell führten die Bergischen mit 2:0. Dem ersten Treffer durch Alexander Obers verdeckten Schuss (5.) folgte nur Sekunden später der nächste Torerfolg durch Fabian Selbach nach einem hohen Bauerntrick. Die Remscheider ließen nun nicht locker und zeigten sich die Spur bissiger in den Zweikämpfen und gaben keinen Ball verloren. Walsum hielt zwar auch dagegen, war aber meist den entscheidenen Schritt zu langsam. In der 9. Minute nutzte Ober aus, dass Torhüter Wahlen die Sicht verdeckt wurde und erzielte mit einem wuchtigen Distanzschuss die 3:0-Führung. Beide Mannschaften drängten auf den nächster Treffer, scheiterten aber immer wieder. Besser machte es da Julian Peinke in der 20. Minute. Nach einem Konter mit Ober täuscht er den Querpass an und verlädt Tobias Wahlen, der die kurze Ecke frei gibt – 4:0. Wieder nur wenige Sekunden später macht Peinke bei einem mustergültigen 3-gegen-2-Konter das 5:0. Kurz vor der Pause durfte Daniel Strieder dann auch einmal ran. Wieder ein Konter, wieder das Tor. Die Konterstärke der Bergischen sollten diesen Nachmittag entscheiden.

Das erste Mal nach der Pause durften die Gäste jubeln. Christopher Berg setzt vor dem IGR-Tor engagiert nach und stochert den Ball über die Linie. Das 7:1 für die nun clever verwaltenden Gastgeber setzte wieder Selbach nach Kontervorlage von Julian Peinke, ehe dieser -natürlich wieder bei einem Konter- seinen dritten Treffer an diesem Tag erzielte und auf 8:1 stellte (45.). 3 Sekunden vor Schluss erzielte Sebastian Haas in Überzahl den letzten Treffer der roten Teufel in der Saison 2018/2019, Yannick Peinke hatte zuvor Blau gesehen.

Die Remscheider treffen nun auf den TuS Düsseldorf-Nord, die sich in zwei Spielen gegen die ERG Iserlohn durchsetzte. Das erste Spiel findet in der Landeshauptstadt am 27. April statt. Damit wiederholt sich das Vorjahreshalbfinale.

Torfolge: 1:0 A. Ober (5.), 2:0 F. Selbach (5.), 3:0 A. Ober (9.), 4:0 J. Peinke (20.), 5:0 J. Peinke (20.), 6:0 D. Strieder (24.), 6:1 C. Berg (29.), 7:1 F. Selbach (35.), 8:1 J. Peinke (45.), 8:2 S. Haas (50.)

TF: 11-9, BK: IGR: Y. Peinke (50.), RESG: –

Foto: Georg Feldhoff

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print