GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Europa zu Gast bei Freunden

Greifbarer Spitzensport in Remscheid

Der einst so hochgeschätzte, gar verehrte “König” Profi-Fußball zeigt sicherlich nicht erst in diesen Tagen seine autokratische Fratze. Das Resultat von Herrschsucht und Raffgier wird lediglich an einem Ort gebündelt. Winter-WM. In Katar, Staatsform: Absolute Monarchie. Getragen von FIFA-Funktionären, deren moralische Kompassnadel längst abgebrochen ist. Echt ist am früheren König nichts mehr, er ist aufgeblasen, durchgebotoxt, mit Schmiergeld glattgestreichelt.

Doch es gibt ihn noch, den greif- und nahbaren Spitzensport …
Während in der Wüste – ohne die bereits ausgeschiedene deutsche Auswahl – um Platz drei und den goldenen Pokal gespielt wird, steigt in der Sporthalle Hackenberg zwischen dem 16. und 18. Dezember ein ganz besonderes Event mit internationalem Flair: Europa zu Gast in Remscheid, Europa zu Gast bei der IGR, Europa zu Gast bei Freunden.

In der ersten Runde des WSE-Cups (World Skate Europe-Cup) duelliert sich die IGR vor heimischer Kulisse mit dem King’s Lynn RHC aus England und dem RHC Lyon aus Frankreich. Drei Tage Turniermodus, Jeder gegen Jeden. Den Anfang machen die Hausherren aus der Werkzeugstadt am Freitag, 16. Dezember, gegen die Briten, tags darauf treffen die Gäste von der Insel auf den französischen Vertreter, ehe sich am Sonntag, 18. Dezember, Remscheid und Lyon messen. Der Erstplatzierte bucht das Ticket für die nächste Runde.
“Spitzensport in Remscheid mit Gästen aus Frankreich und England! Das ist eine tolle Bestätigung der leidenschaftlichen Arbeit der IGR für den Rollhockeysport über viele Jahre und eine klasse Werbung für die Sportstadt Remscheid”, lobt Remscheids Oberbürgermeister Burkard Mast-Weisz, der sich auf “spannende Spiele in einer brodelnden Atmosphäre” freut.
Auch die IGR-Verantwortlichen zeigen sich voller Vorfreude. “Für uns ist es eine riesige Herausforderung und Ehre zugleich”, erklärt Timo Meier, sportlicher Leiter der IGR. Er ergänzt: “Wir wollen mit dem Sport sowie der Stadt zeigen, was möglich ist. Wir sind stolz darauf, uns eine solche Veranstaltung erarbeitet zu haben und ausrichten zu dürfen.”
Aus rein sportlicher Sicht bieten die beiden Partien natürlich die großartige Chance, die eigene Konkurrenzfähigkeit auf europäischem Parkett auszuloten. “Internationale Spiele haben, nach der Meisterschaft, die größte Bedeutung im Rollhockey”, sagt IGR-Kapitän Yannick Peinke. “Jeder Vergleich kann uns in der Entwicklung von Nutzen sein und verleiht auch der Mannschaft neben dem gewohnten Alltag Bundesliga frischen Wind.”
Trainer Marcell Wienberg schiebt nach: “Die Mannschaft hat sich die Teilnahme am internationalen Wettbewerb in der letzten Saison erarbeitet und freut sich auf den Wettstreit, das kann als ein Highlight der Saison betitelt werden. Weiter ist es auch mal schön zu sehen wo man im internationalen Vergleich so steht.”

Dennis Melzer
Facebook
Twitter
WhatsApp
Skype
Email
Print

Premiumpartner

letzte Beiträge

Instagram

[instagram-feed]