Remscheid und Iserlohn kämpfen um die Spitze

1. Bundesliga Damen, 4. Spieltag

(tg) Noch steht Düsseldorf an der Ligaspitze, doch ob die Rheinländerinnen ihre Position am ersten Novemberwochenende verteidigen können, ist fraglich. Denn ihr Polster vor den Verfolgern ist nur hauchdünn…

Vier Spiele haben die TuSlerinnen schon absolviert, weit mehr als alles anderen Teams. Dass es dennoch nur einen Punkt Abstand zu Rang zwei gibt, liegt an den zuletzt drei Niederlagen in Serie. Soll die Pole-Position also gehalten werden, ist für den TuS Düsseldorf-Nord am Samstag eine Trendwende unabdingbar, allerdings gastiert mit dem SC Bison Calenberg ausgerechnet der Vizemeister in der Rollsporthalle Unterrath (18.30 Uhr). Der kam in Walsum aber auch nur schleppend aus den Startblöcken, was in Düsseldorf sicherlich registriert worden ist.

Titelverteidiger ERG Iserlohn dagegen gab sich zum Auftakt keine Blöße und hat für das kommende Wochenende die Übernahme der Tabellenspitze ins Auge gefasst. Möglich ist dies unabhängig vom Ausgange des Duells am Rhein, denn die Westfälinnen stehen zweimal auf dem Parkett. Zunächst geht es am Samstag gegen die Dörper Cats des RSC Cronenberg (13 Uhr, Hemberg-Sporthalle), am Sonntag fährt der Favorit dann zur IGR Remscheid (14 Uhr, Sporthalle Hackenberg).

In diesem Aufeinandertreffen könnten aber auch die Remscheiderinnen die Möglichkeit haben, den ersten Platz zu erobern, denn auch sie haben einen Doppelspieltag. Und auch wenn der RHC Recklinghausen in Cronenberg vor Wochenfrist nur knapp unterlag, die Röntgenstädterinnen haben gegen die Vesterinnen in eigener Halle nicht weniger als einen Dreier eingeplant (Sa., 14 Uhr, Sporthalle Hackenberg).

Der Spieltag im Überblick …

… am 3. & 4. November 2018 mit dem 4. Spieltag Hinspiel

ERG Iserlohn – RSC Cronenberg                         13.00 Uhr, Hemberg-Sporthalle
IGR Remscheid – RHC Recklinghausen            14.00 Uhr, Sporthalle Hackenberg
TuS Düsseldorf-Nord – SC Bison Calenberg     18.30 Uhr, Rollsporthalle Unterrath

IGR Remscheid – ERG Iserlohn                           14.00 Uhr, Sporthalle Hackenberg

spielfrei: SC Moskitos Wuppertal, RESG Walsum