IGR bezwingt Walsum

1. Bundesliga Herren, 1. Spieltag

 

RESG Walsum – IGR Remscheid 2:4 (1:1)

Ohne ein Quartett schickte IGR-Trainer Marcell Wienberg sein Team in Duisburg-Walsum am Tag der deutschen Einheit aufs Parkett. Yannik Lukassen fällt verletzungsbedingt länger aus, Yannick Peinke, Alex Ober und Joshua Dutt nahmen auf der Tribüne Platz. Zwei Neue standen dagegen im Kader: Julian Peinke ist zurück und soll dem Team mit seiner Erfahrung helfen, Eric Krämer mit gerade 15 Jahren hat den Sprung aus dem Nachwuchs auf die große Bühne geschafft. Auch Walsum musste Ausfälle verkraften, hatte aber den besseren Start, als Portugalrückkehrer Pedro Queiros nach 7 Minuten aus einer unübersichtlichen Situation, in der die IGR-Abwehr den Ball nicht aus dem Strafraum bekam, Jonas Langenohl überwinden konnte. Spätestens danach verlagerte sich das Spiel immer mehr in die Walsumer Hälfte und die Remscheider Chancen nahmen Überhand, allein Zählbares sprang nicht heraus. Kurz vor dem Pausentee wuchtete Daniel Strieder, der erstmals die Kapitänsbinde trug, den Ball aus der Distanz unter die Latte. Der Pausentee verschaffte dem Heimteam noch einmal etwas Luft, doch die Richtung blieb. Die IGR hatte nach dem Wechsel ein deutliches Chancenplus und ging erneut durch Daniel Strieder, der einen Schuss von Julian Peinke abfälschte, in Minute 30 mit 1:2 in Führung. Walsum warf jetzt noch einmal alles nach vorne und hatte seine Chance bei einer Hinausstellung gegen Max Richter, blieb aber zu ungefährlich. Die 38. Minute lief, als Daniel Strieder einen abgewehrten Ball von Jonas Langenohl aufnahm und beim schnellen Gegenstoß den am langen Pfosten platzierten Debütanten Eric Krämer perfekt bediente: 1:3. Zwei Minuten vor dem Ende konnte zwar Christopher Nusch für Rot-weiß auf 2:3 verkürzen, aber Daniel Strieder versenkte in der Schlussminute den Ball im leeren Duisburger Tor und der 2:4-Auswärtssieg war perfekt. Eine tolle Energieleistung unseres Teams, angetrieben von einem super aufgelegten Daniel Strieder, bringt die Mannschaft gut in die Saison und macht Lust auf mehr!