DRIV-Pokal Herren, 1/8-Finale: RSC Cronenberg – IGR Remscheid 2:4 (1:1)
DRIV-Pokal Damen, 1/8-Finale: IGR Remscheid – RESG Walsum 7:3 (4:2)
EuropaCup: HC Braga – IGR 8:1 (4:0)
Bundesliga Damen, 6. Spieltag: IGR – ERG Iserlohn 1:0 (0:0)
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Pokalkracher im 1/8-Finale

Endlich Pokal! Vier Knallerpartien mit garantiertem Favoritenfliegen

Eigentlich hätte jede der vier Achtelfinalpartien des DRIV-Pokals einen eigenen Vorbericht verdient. Genug Spannung ist in allen Partien garantiert.

Da wäre beispielsweise das Vorjahresfinale, dass der RSC Cronenberg gegen die IGR Remscheid nach 100 überaus intensiven Minuten mit hauchdünnem Vorsprung gewann. In diesem Jahr geht der RSC allerdings als Favorit in die Partie, auch wenn das Hinspiel in der Liga mit 6:4 für die Löwen auch eine knappe Angelegenheit war. Definitiv nicht dabei sind dieses Mal Jordi Molet (RSC) und Yannick Peinke (IGR), die jeweils ihre Strafen aus dem Finale absitzen. Ob bei der IGR der ein oder andere Langzeitverletzte wieder dazustoßen wird ist noch fraglich. Mit von der Partie sein kann allerdings definitiv jeder. Nach dem Supercup und dem Rückspiel im WS Europe Cup in Cronenberg gibt es wieder einen kommentierten Livestream auf sportdeutschland.tv. Einschalten lohnt sich auf alle Fälle.

Am Abend könnte man sich durchaus auch die Partie zwischen der SK Germania Herringen und der RESG Walsum zu Gemüte führen. Auch hier gab es in der Liga bereits genau diese Paarung. Vor einem Monat konnten die Hammer nach Verlängerung die Oberhand behalten. Und nicht nur weil der Pokal seine sprichwörtlichen eigenen Gesetze hat, ist man auf Seiten der RESG gut beraten hier alles zu geben. Spannender waren die Spielen zwischen diesen beiden Teams seit langem nicht mehr, die roten Teufel haben ihren Biss in dieser Saison wiedergefunden.

Just der Pokal könnte für die Blue Lions zum ersten und sensationellen Erfolgserlebnis ihrer jungen Bundesligahistorie führen. Denn mit dem RHC Recklinghausen hat man den vermeintlich dankbarsten Erstligisten als Gegner. Auch diese Partie gab es bereits, allerdings mit gedrehtem Heimrecht. In Gera hat der RHC knapp mit 5:4 gewonnen. Die Blue Lions werden definitiv alles in dieses Spiel reinsetzen, ist das Viertelfinale doch in greifbarer Nähe.

Abgerundet werden die Paarungen von dem Aufeinandertreffen zwischen dem RSC Darmstadt und dem TuS Düsseldorf-Nord. Dieses Spiel gab es in der laufenden Saison allerdings noch nicht. Der RSC zeigte aber insbesondere zu Hause starke Leistungen, wie das 7:6 über Cronenberg. Düsseldorf ist diese Saison war auswärts noch punktlos, hat aber beispielsweise letzte Woche gegen Herringen bis zur letzten Minute absolut mitgehalten und erst Sekunden vor Schluss den letzten Treffer kassiert.

Alle Spiele versprechen ein Kampf auf des Messers Schneide. In wenigen Tagen wissen wir mehr. Die Paarungen im Überblick:

RSC Cronenberg – IGR Remscheid 15:30

RHC Recklinghausen – SG Blue Lions 15:30

RSC Darmstadt – TuS Düsseldorf-Nord 18:00

SKG Herringen – RESG Walsum 18:00

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print

Premiumpartner

letzte Beiträge

Instagram

This error message is only visible to WordPress admins

Error: API requests are being delayed for this account. New posts will not be retrieved.

There may be an issue with the Instagram access token that you are using. Your server might also be unable to connect to Instagram at this time.

Error: No posts found.

Make sure this account has posts available on instagram.com.

Click here to troubleshoot