++++ 🏆 Damen der IGR Remscheid sind Deutscher Meister 2019/2020 🥇++++
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

IGR souverän im Spitzenspiel

Kurzen Prozess machte Tabellenführer IGR Remscheid beim Verfolger aus Wuppertal.

Bereits in der 3. Minute eröffnete Annika Zech mit einem Alleingang das Spiel. Keine Minute später vollstreckte Saphira Giersch nach einem Doppelpass und ließ Annika de Beauregard nicht gut aussehen. Ein trocken verwandelter von Anna Behrendt in der 20. Minute sorgte für den mehr als verdienten Pausenstrand. Zu wenig Entfaltung kam von den Cats nach vorne.

In der 32. Minute fälschte Behrendt einen Schuss ab und ließ den Ball unhaltbar zum 0:4 reintropfen. Das Spiel hatte damit quasi die Vorentscheidung getroffen. Celina Söhngen überwand nur drei Minuten später Lara Immer im RSC-Gehäuse mit einem Schuss an den Innenpfosten. Einen Abpraller und eine ganz starke Vorarbeit von Behrendt nutzte Lea Steinmetz zu ihrem persönlichen Doppelpack an diesem Tag. Remscheid kassierte kurz vor Schluss ihr 10. Teamfoul. Den fälligen Direkten konnte die herausstürmende Annabel Pillenkamp entschärfen, bekam danach aber einen fragwürdigen Penalty gegen sich ausgesprochen, den Nina Necke zum RSC-Ehrentreffer im Nachschuss versenken konnte. Remscheid erhöht den Abstand auf den ärgsten Verfolger damit auf vier Punkte und hat aus 21 möglichen Punkten 20 geholt. Cronenberg bleibt mit 16 Zählern Zweiter.

Torfolge: 0:1 A. Zech (3.), 0:2 S. Giersch (3.), 0:3 A. Behrendt (20.), 0:4 A. Behrendt (32.), 0:5 C. Söhngen (35.), 0:6 L. Steinmetz (42.), 0:7 L. Steinmetz (46.), 1:7 N. Necke (47.)

BK: – TF: 6-10

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print