++++ Der Deutsche Rollsport- und Inline-Verband und der Rollsport- und Inline-Verband NRW haben den gesamten Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung ausgesetzt. Alle Spiele und Turniere sind abgesagt. Die IGR Remscheid hat auch den gesamten Trainingsbetrieb eingestellt. ++++
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Ergebnisse vom 20.01.2019

U17 und U13 laufen in der Landesmeisterschaft auf, die U9 in der NRW-Winterrunde

U9 NRW-Meisterschaft in Düsseldorf

IGR Remscheid – RHC Recklinghausen                1 : 2

TuS Düsseldorf-Nord – IGR Remscheid                4 : 1

(hww) Trotz einer ansprechenden Leistung der Igr-Jüngsten reicht es gegen Recklinghausen nicht zu einem Punktgewinn, der sicher verdient gewesen wäre. Im zweiten Spiel waren die Düsseldorfer schlicht zu stark und gewannen verdient. Aber auch in diesem Spiel zeigte die U9 Moral und gab sich nicht auf.


U13 NRW-Meisterschaft in Iserlohn

RSC Cronenberg II – IGR Remscheid                     4 : 8

SG Iserlohn/Schwerte – IGR Remscheid               2 : 13


Die U13 wusste heute in beiden Spielen zu überzeugen. Gegen den RSC Cronenberg II brauchte das Team zwar eine kurze Anlaufphase, dominierte die Partie dann aber deutlich. Insbesondere ein erneut bärenstarker Silas Raab im Tor und die Tatsache, dass Arne Beck endlich wieder zu seiner gewohnten Treffsicherheit fand (6 Tore im ersten Spiel gegen Cronenberg) waren die Garanten für einen ungefährdeten Sieg.

Gegen die SG Iserlohn/Schwerte konnten dann alle Akteure ihre Einsatzzeit bekommen. Dies nutzten alle, um sich gut zu präsentieren. Auch der zweite Anzug der U13 passt immer besser.


U17 NRW-Meisterschaft in Krefeld

Hülser SV Krefeld – IGR Remscheid                     0 : 5

IGR Remscheid – TuS Düsseldorf-Nord               2 : 4

Torschützen: Paul Ronge (4 Tore), Henry Kulmer (2 Tore) und Lennart Peters (1 Tor)

Die U17 musste mit einem großen Handicap die Reise nach Krefeld antreten. Es standen nur 5 Feldspieler zur Verfügung, davon zwei Spieler die normalerweise in der U15 der IGR spielen.

In Spiel eins gegen den Tabellenletzten und Gastgeber Hülser SV Krefeld fiel der kleine Kader nicht ins Gewicht und man gewann souverän mit 5:0 Toren. Im zweiten Spiel gegen den vorher punktgleichen Tabellennachbarn aus Düsseldorf machte es sich dann doch bemerkbar, dass wir nur einen Auswechselspieler zur Verfügung hatten und somit ging diese Partie leider verloren. Aber die Rumpfmannschaft hat Charakter gezeigt und niemals aufgegeben.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print