🏑 Bundesliga Herren: IGR Remscheid – RSC Darmstadt 11:3 (6:1)
🏑 Bundesliga Damen: SC Moskitos Wuppertal – IGR Remscheid 4:3 (1:0)
GermanEnglishSpanishFrenchPortugueseItalian

Auch die DRIV-Pokalrunden sind abgesagt

Die Zeit reicht nicht mehr aus für eine Pokalrunde

Allmählich schleicht sich die Corona-Pandemie und viele Rollhockey-Teams sind wieder ins Training gestartet. Doch die Rückkehr der Spielerinnen und Spieler kommt dann doch etwas zu spät für die DRIV-Pokalwettbewerbe. Vier Wochen Training waren vorgesehen, bevor das erste Rollhockey-Pflichtspiel nach knapp neun Monaten Zwangspause hätte angesetzt werden können. In nicht ganz drei Wochen stehen im größten Landesverband NRW aber schon die Sommerferien an. Das reicht nicht für eine Pokalrunde mit zwei bis drei Turnieren oder Spieltagen.

Der Vorstand der Sportkommission Rollhockey hat am Wochenende seine Vereine informiert, dass nach den Rollhockey-Bundesligen nun auch die beiden DRIV Pokal-Wettbewerbe 2020/2021 abgesagt sind. Damit wird es nach 2019/2020 auch in der Saison 2020/2021 keine Pokalsieger geben. Die Vorplanung der neuen Saison 2021/2022, die im September – dann hoffentlich auch ohne weitere Corona-Einschränkungen – regulär an den Start gehen soll, laufen dafür unverändert weiter. „Wir freuen uns jetzt auf den Saisonstart im September“ so Thomas Ullrich, Vorsitzender der Sportkommission Rollhockey. „Damit hat auch die Planungs-Ungewissheit für alle Beteiligten ein Ende.“ Aktive, Vereine und Verantwortliche im Verband, hatten bis zuletzt gehofft, noch einen geregelten Mindest-Spielbetrieb durchführen zu können. Doch auch dem DRIV-Pokal lief, bei aller positiver Entwicklung der Pandemie-Zahlen in den letzten Wochen, letztlich die Zeit davon.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on skype
Skype
Share on email
Email
Share on print
Print