Siegreicher Saisonstart

1. Bundesliga Damen, 1. Spieltag

RESG Walsum – IGR Remscheid 4:6 (2:0)

Die blau-weißen Damen gingen selbstbewusst in ihr erstes Saison-Spiel. Zwar fällt mit Caro Reinert im Tor eine Leistungsträgerin noch für einige Wochen aus, aber Leonie Hochstein hatte sie bereits beim SuperCup exzellent vertreten. Und mit Anna Behrendt vom RSC Gera ist eine Nationalspielerin mit Offensivqualitäten zum Kader gestoßen. Gute Voraussetzung also gegen den Liganeuling aus Walsum, der sich aus Spielerinnen zusammen setzt, die bereits Bundesligaerfahrung in diversen Teams gesammelt hatten. Trotzdem lief die erste Hälfte überhaupt nicht und Walsums spanische Spielertrainerin spielte mit der IGR-Abwehr Katz und Maus. Der 2:0-Pausenstand ging völlig in Ordnung und auch die Pausenansprache von IGR-Trainer Markus Feldhoff brachte zunächst nicht das gewünschte Ergebnis. 3:0 und 4:1 (Saphira Giersch) führte Walsum unterstützt von zahlreichen Fans in der Halle Beckersloh. Erst nach 35 Minuten hatten die Blau-weißen den Schlüssel zum Erfolg gefunden, attackierten jetzt viel früher und intensiver, so dass das Walsumer Spiel bereits in deren Hälfte unterbunden wurde. Folgerichtig drehte sich das Spiel und Treffer von Lea Steinmetz, Celina Söhngen (2), Anna Behrendt und Annika Zech brachten die IGR bis zur 40. Minute mit 4:6 in Front. Langsam müde werdende Walsumer konnten die IGR, die jetzt Spiel und Gegner kontrollierte, nicht mehr in Verlegenheit bringen. Am Ende blieb die IGR durch die größere Variabilität und Cleverness verdienter Sieger zum Saisonauftakt und wird sich am 20.10. auswärts mit Meister ERG Iserlohn auseinander setzen.