Get Adobe Flash player

U9: Mit neuen Kräften langsam aufbauen

Pünktlich zum Frühlingsanfang begann am vergangenen Sonntag die NRW Landesmeisterschaft der U9 mit einem Heimturnier in Remscheid. Im Vergleich zur Winterrunde präsentierte sich den zahlreichen Zuschauern am Hackenberg eine stark veränderte Truppe. Neben den Neuzugängen Joel Halek und Noah Walter, die in den vergangenen Wochen ihre ersten Trainingseinheiten auf Rollschuhen absolvierten, gab auch Gideon Abrahams sein Debüt als Torwart. Der Spieltag stand somit von Beginn an unter dem Motto Spielpraxis zu sammeln.

Die beiden Spiele gegen die Nachwuchsteams der SK Germania Herringen und des RSC Cronenberg boten dazu reichlich Gelegenheit. Auch wenn die Ergebnisse beider Partien mit 1:13 und 0:13 sehr deutlich erscheinen, so gaben dennoch beide Neuzugänge einen gelungenen Einstand und schafften es sich im Spiel, auch gegen den Klassenprimus aus Cronenberg, Bälle zu erobern und sich zu behaupten. Ohne Scheu stand auch Gideon Abrahams zwischen den Pfosten und wehrte einige Schüsse der Gegner ab. Hätte die IGR nun ihre eigenen, durchaus vorhandenen Torchancen besser nutzen können, wäre am Ende mit Sicherheit mehr möglich gewesen, doch außer einem Ehrentreffer durch Silas Raab war unseren Kids an diesem Tag leider kein weiteres Tor vergönnt.

 

Trotz der Niederlagen lässt sich aber eine durchweg positive Bilanz aus dem ersten Turnier der neuen Spielzeit ziehen. Zum Einen konnte die bisher dünne Personaldecke mit Potential aufgestockt werden und die Neuen sind in der Mannschaft, auf und neben der Bahn, bereits gut integriert. Zum Anderen sind im spielerischen Bereich bei allen Akteuren gute Ansätze erkennbar und teilweise klar verbessert. So war das Turnier ein erster, kleiner Schritt nach vorne mit Blickrichtung nach Gera, wo zwischen dem 19. und 20.09.2015 die diesjährige deutsche Meisterschaft der U9 stattfinden wird. Der richtige Weg ist eingeschlagen und eine Mannschaft im Aufbau befindlich, deren positive Entwicklung, durch weiterhin konzentriertes Rollschuhtraining, in naher Zukunft sicherlich noch mehr Früchte tragen wird.

 

Das Ream:

Greta Heiermann, Arne Beck, Luke Grund, Silas Raab, Joel Halek, Gideon Abrahams, Florian Getzobe, Noah Walter, Leon Gabriel, Daniel Strieder (Trainer), Thomas Beck (Co-Trainer) und Michael Raab.

 

Deutsche Nachwuchs-Meisterschaften 2014

U9-DM in Remscheid

Gut besucht war das Turnier um die Deutsche Meisterschaft der U9 in der Halle Hackenberg. Zwar belegte das junge Team der IGR belegte den 7. und damit letzten Platz, aber unsere Kleinsten kämpften bis zum letzten Spiel und haben gezeigt, dass sie am Rollhockey Spaß haben! Unser Dank gilt allen, die bei dieser Meisterschaft mitgeholfen und dafür gesorgt haben, dass die zahlreichen Besucher ein tolles Turnier gesehen haben!

 

U11-DM in Herringen

Unter ihren Möglichkeiten blieb die U11 bei der Deutschen Meisterschaft in Hamm-Herringen. Der zweite der Landesmeisterschaft lag nach dem ersten Vorrundenspiel mit einem Sieg gegen Krefeld auf Kurs, aber dann ging die Paarung gegen Recklinghausen verloren und das letzte Spiel gegen Iserlohn musste über das Erreichen des Halbfinals entscheiden. Das Team von Trainer Matthias Peters lieferte sich eine regelrechte Schlacht mit den Sauerländern, musste aber am Ende mit 7:12 die Segel streichen. Nach dem verpassten Halbfinale blieben die Platzierungsspiele, die das IGR-Team gegen Herringen und Chemnitz gewinnen konnte. Die U11 schließt damit die deutsche Meisterschaft mit Platz 5 ab.

 

U13-DM in Chemnitz
Mit dem Ziel, wie im Vorjahr eine Medaillie zu holen, war die U13 bei der DM in Chemnitz gestartet. Die Gruppenauslosung in der Vorrunde hatte es dabei nicht gut gemeint für das IGR-Team, denn nach der kfr. Absage des TuS Düsseldorf-Nord musste es gegen den NRW-Meister Recklinghausen und den Vizemeister Cronenberg antrete. Gegen den RSC Cronenberg war das Team über die Spieldauer überlegen, konnte allerding nur den Ausgleich zum 1:1 erzielen und scheiterte immer wieder auch bei besten Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor. Also kam alles auf das zweite Vorrundenspiel gegen Recklinghausen an, das zztl. gegen Cronenberg verloren hatte. Es war das gleiche Bild wie in Spiel1: Die IGR war technisch und spielerisch hoch überlegen, konnte den Ball allerdings nur ein Mal über die Torlinie befördern. Zu Beginn der 2. Halbzeit sorgten zwei Unaufmerksamkeiten für eine Führung des RHC und der Rest war ein Anrennen, das nicht mehr belohnt wurde. Das 2:4 brachte die IGR in das Platzierungsspiel um Platz 5 gegen Darmstadt, das mit 3:0 nach Hause gebracht wurde.

 

U15-DM in Darmstadt

Nachdem s ie in der NRWMeisterschaft das DM-Ticket erst in letzter Sekunde lösen konnte, startete

die IGR-U15 bei ihrer Deutschen Meisterschaft in Darmstadt mit einem Sieg gegen Konstanz und hatte nach einer eingeplanten Niederlage gegen den HSV Krefeld alle Chancen, mit einem weiteren Sieg über die RESG Walsum in das Halbfinale am Sonntag einziehen. In einem engen und spannenden Spiel behielt die IGR letztlich die Oberhand. In der Finalrunde war dann allerdings nichts mehr drin für die Remscheider, die gegen den RSC Darmstadt im Halbfinale mit 1:10 und gegen RSC Cronenberg den im Spiel um den 3. Platz mit 0:7 unterlagen und chancenlos waren.

 

U9: Team der IGR Remscheid wird 7.

Die Deutsche Meisterschaft in der Altersstufe U9 ist vorbei und der RSC Cronenberg ist Deutscher U9-Meister 2014. In einem spannenden Finale setzte sich der RSC Cronenberg gegen den RSC Darmstadt mit 7:5 durch. Zuvor siegte die ERG Iserlohn gegen den SK Germania Herringen im Spiel um Platz 3 mit 4:1.
Das junge Team der IGR Remscheid belegte den 7. und letzten Platz. Dabei kämpften unsere Kleinsten bis zum letzten Spiel und haben gezeigt, dass sie am Rollhockey Spaß haben!
Unser Dank gilt allen, die bei dieser Meisterschaft mitgeholfen und dafür gesorgt haben, dass die zahlreichen Besucher ein tolles Turnier gesehen haben!


Samstag
RSC Darmstadt : HSV Krefeld 10:1
IGR Remscheid: SKG Herringen 0:7
ERG Iserlohn : RSC Cronenberg 3:6
RSC Darmstadt : IGR Remscheid 8:0
SKG Herringen : HSV Krefeld 8:0
RSC Chemnitz : ERG Iserlohn 2:4
RSC Darmstadt : SKG Herringen 8:3
IGR Remscheid : HSV Krefeld 0:9
RSC Chemnitz : RSC Cronenberg 5:6

Die Tabelle der Vorrundengruppe A: 
1. RSC Darmstadt 9 Punkte 26:4 Tore 
2. SKG Herringen 6 Punkte 18:8 Tore 
3. HSV Krefeld 3 Punkte 10:18 Tore 
4. IGR Remscheid 0 Punkte 0:24 Tore

Die Tabelle der Vorrundengruppe B:
1. RSC Cronenberg 6 Punkte 12:8 Tore 
2. ERG Iserlohn 3 Punkte 7:8 Tore
3. RSC Chemnitz 0 Punkte 7:10 Tore

 

Sonntag
Platzierungsspiele:
RSC Chemnitz - IGR Remscheid 10 : 2
RSC Chemnitz - HSV Krefeld 3 : 0
HSV Krefeld - IGR Remscheid 9 : 1


Halbfinals:
RSC Darmstadt - ERG Iserlohn 4 : 3
SKG Herringen - RSC Cronenberg 3 : 9

Spiel um Platz 3:
ERG Iserlohn - SKG Herringen 4 : 1

Finale:
RSC Darmstadt - RSC Cronenberg 4 : 7


Endplatzierungen:
1. RSC Cronenberg
2. RSC Darmstadt
3. ERG Iserlohn
4. SK Germania Herringen
5. RSC Chemnitz
6. HSV Krefeld
7. IGR Remscheid

 

U9: IGR-Team freut sich auf Ausrichtung der DM

Am vergangenen Sonntag schloss die U9 der IGR Remscheid die Saison vor eigenem Publikum ab. Zum Abschluss setzte es drei Niederlagen, gegen die ERG Iserlohn 0:7, den SKG Herringen 1:5 und den HSV Krefeld 0:8. Das junge Team von Trainer Thomas Backhaus bleibt damit auf dem letzten Platz, hat aber zum Saisonabschluss mit der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft ein echtes High-Light vor sich. Am 13./14.09.2014 spielen 7 Mannschaften in der Sporthalle Hackenberg den diesjährigen Deutschen Meister aus. Hier der Spielplan.


Die IGR sucht Kinder im Alter bis zu 8 Jahren, die Spaß an einer tollen Sportart haben. Rollschuhe und Ausrüstung sind in ausreichender Anzahl vorhanden und können ausgeliehen werden. Eine dreimonatige Schnuppermitgliedschaft ist kostenfrei. Wer jetzt neugierig geworden und Rollhockey einfach mal ausprobieren möchte: einfach eine kurze Mail an Jugendwart Marc Ronge ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

 

U9: IGR-Team unterliegt Cronenberg

Am Samstag fand im Zuge der U9-NRW-Landesmeisterschaft ein vorgezogenes Spiel in Cronenberg gegen den RSC Cronenberg 2 statt. Die Fans in der Halle sahen zwei Mannschaften, die sich ein tolles, spannendes und faires Spiel lieferten. Anders als in der ersten Partie zwischen den zwei Teams, die die IGR knapp mit 2:1 für sich entscheiden konnte, hatte der RSC heute das bessere Ende für sich und gewann mit 0:1.


Am 29.06.2014 wird die U9 zum nächsten Spieltag nach Krefeld reisen, bevor am 24.08.2014 das Saisonfinale in Remscheid steigt, wo im September auch die Deutsche Meisterschaft ausgerichtet wird.

Die IGR sucht Kinder im Alter bis zu 8 Jahren, die Spaß an einer tollen Sportart haben. Rollschuhe und Ausrüstung sind in ausreichender Anzahl vorhanden und können ausgeliehen werden. Eine dreimonatige Schnuppermitgliedschaft ist kostenfrei. Wer jetzt neugierig geworden und Rollhockey einfach mal ausprobieren möchte: einfach eine kurze Mail an Jugendwart Marc Ronge ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

 

         

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren