Get Adobe Flash player

U20: IGR kann sich nicht gegen Walsum durchsetzen

Am vergangenen Sonntag trat die IGR-U20 im Rahmen der NRW-Meisterschaft in Krefeld an.
Aufgrund der kurzfristigen Absage des RHC Recklinghausen wurde das Spiel mit 10:0 für die IGR gewertet, die es also an diesem Spieltag nur mit der Vertretung des RESG Walsum zu tun bekam. Es folgte eine enge Partie, in dem die IGR zunächst in Führung ging, Walsum schlug bis zur Pause zum 1:2-Zwischenstand zurück.

Nach der Pause kam Walsum besser ins Spiel zurück und baute die Führung auf 1:3 aus, bevor die IGR das Spiel durch 3 Treffer binnen 3 Minuten in eine 4:3-Führung drehte. Ein Direkter nach blau gegen Walsum bot die Chance auf einen Ausbau der Führung, blieb aber ungenutzt. Kurz vor dem Ende war es an Walsum, das Spiel erneut zu drehen und das 4:5 war auch gleichzeitig der Endstand in einem spannenden Spiel, das angesichts der Remscheider Chancen auch andersherum hätte ausgehen können. 
 

U20: IGR-U20 rückt vor auf Platz 2

Nach den zwei Heimniederlagen zum Abschluss des alten Jahres hatte sich die U20 für den Spieltag am vergangenen Sonntag in Düsseldorf etwas vorgenommen. Durchaus selbstbewusst, denn die letzten Leistungen waren ja nicht schlecht gewesen, trat das Team des Trainergespanns Yannick Peinke und Felix Krause gegen den RSC Cronenberg an. Die IGR ließ dabei nichts anbrennen und fuhr einen souveränen 6:1-Sieg ein. Der zweite Gegner, Turnier-Ausrichter TuS Düsseldorf-Nord, hatte zuletzt durch gute Leistungen überzeugt und im ersten Sonntagsspiel Walsum mit 5:4 niedergerungen. Die IGR U20 hatte dann auch mehr Mühe, konnte sich aber letzlich verdient mit 4:2 durchsetzen.

Damit hat der amtierende Deutsche Meister den Sprung zurück auf den zweiten Tabellenplatz in der Landesmeisterschaft geschafft. Beim nächsten Spieltag am 16.03.2014 in Krefeld stehen Begegnungen gegen den RHC Recklinghausen und RESG Walsum an, eben genau die zwei Teams, gegen die es zuletzt zu Hause unglückliche und knappe Niederlagen gab...

 

U20: IGR-Team überzeugt, wird aber nicht belohnt

Vor eigenem Publikum trug die IGR-U20 am Sonntag ein Turnier im Rahmen der NRW-Meisterschaft aus. Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt wollte das Team um das Trainergespann Yannick Peinke und Marcell Wienberg vor eigenem Publikum überzeugen. Gegen den RHC Recklinghausen gelang dies mit Ausnahme von den 5 Start- und den 5 Schlussminuten. Die durch diverse Abgänge und verletzungsbedingte Ausfälle stark verjüngte Mannschaft lag nach einem Rückstand zu Beginn zum Anfang der 2. Halbzeit mit 4 Toren in Front, ließ Recklinghausen dann aber wieder herankommen, da beste eigene Chancen ungenutzt blieben und die Defensivarbeit vernachlässigt wurde. Mit 8:9 ging das erste Spiel damit verloren.


Gegen die RESG Walsum war der Spielverlauf danach ganz ähnlich. Ein Anfang und ein Ende mit Schatten, dazwischen aber viel Licht reichten nur beinahe, denn auch dieses Spiel verlor die IGR Sekunden vor dem Abpfiff noch mit 5:6. Angesichts der guten Ansätze waren die Trainer dennoch zufrieden und gehen optimistisch mit ihrer U20 in das nächste Turnier am 26.01.2014 in Düsseldorf.

 
Für die IGR waren im Einsatz: Nils Riedel (TW), Jonas Langenohl (TW), Marcel Pieper, André-Pascal Weber, Jan-Hendrik Kulessa, Daniel Strieder, Lucas Lütgenau, Luis Hages, Kai Riedel, Lars Wohlrath

 

U20: IGR-Team startet mit zwei Siegen in neue Saison

Am Sonntag startete die U20 in die neue Saison der NRW-Meisterschaft beim Turnier in Duisburg/Walsum. Nach dem Abschied von Meistertrainer Wolfgang Niemeyer hatte die IGR Nationalspieler und Kapitän des Bundesliga-Teams Yannick Peinke als Nachfolger gewinnen können. Er wird durch Felix Krause und Marcell Wienberg (beide Co-Trainer) sowie Tina Runge (med. Betreuung) unterstützt.
  
IGR Remscheid - RSC Cronenberg 5:2 (4:0)
Im ersten Saisonspiel kam es direkt zum Bergischen Derby. Den besseren Start erwischte dabei die IGR. Durch Luis Hages in der 4.+ 6. Minute konnte die IGR früh in Führung gehen. Das Spiel wurde fortan durch die IGR klar dominiert und die Führung konnte in den Spielminuten 11. + 17. wieder durch Luis Hages ausgebaut werden. In der zweiten Halbzeit musste die IGR zwei Anschlusstreffer hinnehmen (24. + 30), aber Marcel Pieper konnte in der 31. erneut ein Tor erzielen, so dass der Sieg letztlich nie gefährdet war. Durch gute Paraden auszeichnen konnte sich der zweite Keeper Jonas Langenohl, der zur zweiten Halbzeit Moritz Kreidewolf ablöste.

IGR Remscheid - HSV Krefeld 4:3 (2:0)
Die Spiele gegen den HSV Krefeld waren in der Vergangenheit immer eng und auch an diesen Spieltag war es wieder so. Beide Seiten suchten von Beginn an den Torerfolg und das Spiel nahm schnell an Fahrt auf. Immer wieder standen die zwei Keeper im Fokus der Geschehnisse und machten unzählige Angriffe beider Seiten zunichte. Daniel Strieder (10.) und Jan Hendrik Kulessa (15.) konnten den Krefelder Keeper dann nach schönen Spielzügen überwinden. Zum Beginn der zweiten Halbzeit musste die IGR zwar den Anschlusstreffer hinnehmen (26.), ließ sich aber dadurch nicht beirren. Das Tean folgte den taktischen Vorgaben seines neuen Trainers und durch Luis Hages (30.) und Daniel Strieder (26.) wurde die Führung wieder ausgebaut. Zwar musste die IGR am Ende noch zwei Tore hinnehmen, konnte den Sieg aber sicher nach Hause schaukeln.
 
Somit gelingt auch der U20 der IGR ein Start nach Maß und sie belegt nach diesen Spieltag Platz 1 in der NRW-Meisterschaft.
 
Für die IGR waren im Einsatz: Moritz Kreidewolf (TW), Jonas Langenohl (TW), Marcel Pieper (1 Tor), Andre Weber, Til Cramer, Jan Hendrik Kulessa (1),
Daniel Strieder (2), Lukas Lütgenau, Mathias Feldhoff, Luis Hages (5)

 

Fabian Selbach mit der U20-National-Mannschaft in Mérignac/F

 

Der Deutsche Rollsport- und Inline-Verband hatte die Teilnahme an der diesjährigen U20-Weltmeisterschaft in Kolumbien abgesagt, nachdem der kolumbianische Verband seine Befähigung zur Durchführung dieses für europ. Mannschaften sehr kostspieligen Turniers nicht rechtzeitig unter Beweis stellen konnte. Mehrere europ. Verbände hatten sich diesem Schritt angeschlossen. Der französische Verband richtet quasi als Ersatz parallel zur Senioren-WM vom 20. Bis 22.09.2013 ein internationales Turnier in Mérignac/Frankreich aus. Teilnehmen werden die U20 Frankreichs, U20 Deutschlands, sowie die franz. Erstligavereine US Coutras, RHC Lyon und SAM Mérignac.

 

Bundestrainer Marc Beerenbeck hat in seinen Kader für das Turnier IGR-Spieler Fabian Selbach aufgenommen, der bereits beim Bergischen Löwen für das Nationalteam aufgelaufen war. Heute trifft das Deutsche Team auf die französische U20 Nationalmannschaft, gegen die sie im vergangenen Jahr bei der EM in St. Omer im kleinen Finale stand, das nach dem Zusammenbruch von Trainer Marc Beerenbeck beendet wurde. Damals hatten die Franzosen vorgeschlagen, das Spiel nicht fortzusetzen und die Bronzemedaille zu teilen, was ihnen nicht nur unter den deutschen Fans viele Sympathien einbrachte. Am Samstag und Sonntag wird die deutsche Mannschaft gegen alle anderen Teilnehmer antreten. Auch für Fabian Selbach also eine gute Gelegenheit, internationale Erfahrung zu sammeln.


Die IGR freut sich, dass sie mit Ihren Spielern und Spielerinnen in der Senioren-, U20-, U17- und U15w-Nationalmannschaft vertreten ist und Wünscht Fabian und der U20 für das Turnier viel Erfolg.

 

Der Kader:

Jens  Schumann, RSV Weil
Fynn Hilbertz, HSV Krefeld
Marcel Mirscheid, RSC Cronenberg
Paul Urspruch, RSC Cronenberg
Tim Schaller, RSV Weil
Fabian Selbach, IGR Remscheid
Nils Hilbertz, HSV Krefeld
Christopher Hegner, ERG Iserlohn
Leif Johansson, SC Bison Calenberg
Timon Henke, ERG Iserlohn

 

Trainer Marc Beerenbeck + Ralph Stenger 

 

              

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren

 
 
 


 


 





  
 
 

< mehr >