Get Adobe Flash player

U17: IGR-Team belegt bei Deutscher Meisterschaft Platz 4


Die U17 hat bei der Deutschen Meisterschaft in Cronenberg am vergangenen Wochenende den undankbaren 4. Platz belegt.

Das Schlüsselspiel dieser DM war für unser Team vielleicht schon das erste gegen den RSC Chemnitz. Die IGR-U17 kam gut ins Spiel und dominierte Chemnitz über weite Strecken. Erst in den letzten zwei Spielminuten schaffte Chemnitz, mit zwei glücklichen Toren den Spielverlauf auf den Kopf zu stellen und siegte mit 3:4. Gegen den späteren Meister TuS Düsseldorf-Nord stand unser Team ständig in der Defensive und konnte nur mit vereinzelten Angriffen für Entlastung sorgen. Das Ergebnis von 2:9 fiel am Ende vielleicht um das eine oder andere Tor zu hoch aus. Am Abend des ersten Tages stand die IGR also ohne Punkte da und konnte das Thema Medaille fast schon abhaken.
 

Klick auf das Bild öffnet Galerie

 

Am Sonntag ging es zunächst gegen den RSC Darmstadt. Mit einer großartigen kämpferischen Leistung konnte die IGR-U17 den körperlich überlegenen Hessen beim 3:2 die Punkte abnehmen und war wieder im Rennen. Alles musste sich jetzt im letzten Spiel gegen den RSC Cronenberg entscheiden, der bis dato alle Spiele verloren hatte. Trotz der Chance, bei einem erneuten Sieg den Sprung aufs Treppchen zu schaffen, spielte das IGR-Team wie gehemmt. Cronenberg hatte deutlich mehr vom Spiel und lag zur Halbzeit mit 0:3 vorne. Nach dem Wechsel zeigte die IGR Moral und schaffte es, auf 3:3 heran zu kommen. Mehr war an diesem Nachmittag aber nicht mehr drin, denn die Kräfte schwanden zusehends und Cronenberg konnte das Spiel mit 3:7 gewinnen.

 

Die IGR belegt in der Endabrechnung Platz 4 nach dem neuen Deutschen Meister Düsseldorf, Vizemeister Chemnitz und Cronenberg.

 

Das Team:
Trainer: Holger Strieder und Marc Schinkowski
Kader: Lars Wohlgerath, Marcel Pieper, Daniel Strieder, Joshua Wilke, Joshua Dutt, André-Pascal Weber, Nils Riedel, Jonas Langenohl, Alexander Ober und Ben Hennrich

 

U17: Deutsche Meisterschaft in Cronenberg


Am Samstag und Sonntag, 06. + 07.07.2013, wird in Wuppertal-Cronenberg die Deutsche Meisterschaft der U17 ausgetragen.
 


Unsere U17 hat sich für die DM qualifiziert und trifft auf den RSC Chemnitz, den RSC Darmstadt, den TuS Düsseldorf-Norf und den Ausrichter RSC Cronenberg.

Das Team der Trainer Holger Strieder und Marc Schinkowski ist gut auf das Turnier vorbereitet und hat sich zum Ziel gesetzt, auf dem Treppchen zu landen.

Hier der Spielplan.
Wir drücken der Mannschafrt beide Daumen und bitten die IGR-Fans, das Team lautstark in der Alfred-Henckels-Halle zu unterstützen!

 

 

Trainer: Holger Strieder und Marc Schinkowski
Kader: Lars Wohlgerath, Marcel Pieper, Daniel Strieder, Joshua Wilke, Joshua Dutt, André-Pascal Weber, Nils Riedel, Jonas Langenohl, Alexander Ober

 

U17: Sieg und Punkteteilung in Darmstadt + DM-Qualifikation geschafft


Am Sonntag führte das Turnier in der NRW-Meisterschaft die IGR-U17 nach Darmstadt. Ursprünglich auf der dortigen Außenbahn angesetzt musste das Turnier aufgrund des schlechten Wetters in die benachbarte Trainingshalle des RSC Darmstadt verlegt werden.
 

Im ersten Spiel am Sonntag musste die U17 im ersten Spiel in Darmstadt gegen den Gastgeber antreten. Im Hinspiel verlor man noch unglücklich aufgrund der ausgelassenen Torchancen mit 1:4, das Rückspiel wollten wir gewinnen. Wieder begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Beide Abwehrreihen standen gut, und die sich ergebenden Torchancen wurden von den Torhütern hüben wie drüben gemeistert. Erst in der 22. Minute gelang uns die Führung. Leider hielt diese nur 1 Minute bis der Ausgleich fiel. Beide Mannschaften hatten noch Möglichkeiten, den Sieg einzufahren. Da die Darmstädter eine große Chance nicht nutzen, dafür aber Glück hatten, keine Blaue Karte zu kassieren, die eindeutig war, ging das Spiel leistungsgerecht unentschieden aus.

Die U17 spielte konzentriert und zielstrebig zum Tor, ließ aber leider wieder zu viele Torchancen aus – insgesamt ein gutes Spiel.

Tore: Marcel (1)
 


Das zweite Spiel gegen den RSC Cronenberg 2 ließ dagegen viele Wünsche offen. Zu lässig und viel zu nachlässig trat man auf. Die ersten Minuten gehörten klar uns, eine Vielzahl von guten Torchancen wurde erspielt, von denen aber lediglich eine in der 9. Minute genutzt wurde. Danach aber war es vorbei. Cronenberg kam immer besser ins Spiel und setzte unsere Jungs unter Druck. Dies blieb auch die zweite Halbzeit so. Das Spiel wurde zwar mit 6:4 gewonnen, aber das war von unserer Seite ein ganz schwaches Spiel.

Tore: Daniel (1), Joshua D. (1), Marcel (1), Alex (1), Joshua W. (2)

 

Trotzdem war es am Ende ein erfolgreicher Ausflug nach Hessen, denn mit den vier eingefahrenen Punkten ist die IGR-U17 bei der Deutschen Meisterschaft am 06./07.07.2013 in Cronenberg dabei.

 

 

 

U17: Sieg und Unentschieden gegen Wuppertaler Teams


In der NRW-Meisterschaft bestritt die IGR-U17 ein Turnier in Wuppertal-Unterbarmen und traf dabei gleich auf zwei Wuppertaler Mannschaften.

Das erste Spiel bestritt die U17 gegen den RSC Cronenberg 1. Beide Teams wollten dieses Spiel gewinnen, und so entwickelte sich ein zwar nicht hochklassiges aber spannendes Spiel. Unsere U17 stand in der Abwehr bombensicher – Cronenberg war nicht in der Lage, auch nur eine einzige Torchance herauszuspielen. Lediglich einige Weitschüsse sprangen heraus, die aber gefahrlos von unserem Torhüter gehalten wurden. Auf der anderen Seite hatten wir 5 – 6 große Chancen, von den wir leider nur eine in der 13. Minute nutzten, so dass wir hochverdient 1:0 in der Halbzeit in Führung lagen. In der zweiten Halbzeit jedoch versuchte Cronenberg Druck zu entwickeln und war besser als unsere U17. Auch jetzt ließen wir wenig Torchancen zu, aber trotzdem gerieten wir ins Schwimmen – auch weil eigene Torchancen nicht genutzt wurden. Der Ausgleich der Cronenberger fiel dann in der 26. Minute. Letztlich war es ein verdientes Unentschieden, da wir wieder einmal zu viele Torchancen nicht ausgenutzt haben und der unbedingte Wille der Cronenberger den Ausgleich zu erzielen in der zweiten Halbzeit zu spüren war.

Tore: Marcel (1)
 

Im zweiten Spiel gegen den SC Moskitos ließen wir nicht viel anbrennen und gewannen souverän mit 11:1. In diesem Spiel konnten alle Spieler eingesetzt werden.

Tore: André (1), Marcel (3), Joshua Wilke (2), Karhim (1), Daniel (2), Alex (1), Ben (1)

 

Damit festigt die U17 den dritten Tabellenplatz in der laufenden Landesmeisterschaft.
 

 

U17: erfolgreiches Wochenende für die IGR-U17

 

An diesem Wochende musste die U17 beide Tage ran, da es sich um die Nachholturniere handelte.
Am Samstag traf man zuerst auf den RHC Recklinghausen. In einem durchwachsenen Spiel gewann die U17 verdient aber glanzlos mit 7:3. Die Remscheider Führung in der zweiten Spielminute wurde bereits eine Minute später egalisiert. Danach war man zwar besser und erarbeitete sich einige Torchancen, aber Recklinghausen antwortete immer mit Nadelstichen. Die Halbzeitführung von 3:1 gab noch nicht die nötige Sicherheit. Auch nach 19 Minuten war der zweitore Vorsprung noch da (4:2), aber erst ab diesem Zeitpunkt gewann man besser die Oberhand und zog auf 6:2 davon. In der letzten Spielminute fielen noch jeweils ein Tor zum Endstand. Die Torschützen für Remscheid waren Joshua Dutt (1), Marcel (1), Joshua Wilke (2), Karhim (1), Alex (1) und Daniel (1).
Im zweiten Spiel traf die U17 auf SK Germania Herringen. Hier ließ man den Herringern keine Chance und gewann auch in dieser     Höhe völlig verdient mit 15:1. Leider war das Spiel von einigen völlig unnötigen Nickligkeiten von beiden Seiten begleitet.  Torschützen hier waren Joshua Dutt (2), André (2), Marcel (4), Joshua Wilke (1), Alex (2), Lars (1) und Daniel (3).

Am Sonntag traf man auf Darmstadt, ein Gegner, gegen den man sich immer schwer tut. Auch diesen Sonntag war das leider so. Im Spiel absolut gleichwertig mit einem Chancenplus für Remscheid, nutzte Darmstadt seine Chancen besser aus. Viermal musste unser Torwart hinter sich greifen. Im Gegensatz dazu schloss unsere U17 ihre vielen Chancen entweder zu überhastet oder zu schwach ab, oder scheiterte wie so oft in den letzten Jahren immer am Darmstädter Keeper. Wenn man seine eigenen Chancen nicht nutzt, darf man sich über eine Niederlage nicht beschweren, auch wenn es dem Spielverlauf nach nicht verdient war. Somit ging das Spiel 1:4 verloren. Einziger Torschütze hier war André.
Das letzte Spiel des Wochendes bestritt man gegen die U17-2 des RSC Cronenberg. Taktisch und spielerisch eine sehr starke U15, verstärkt durch Sebi Rath. Nach dem verlorenen Spiel gegen Darmstadt musste die U17 erst wieder etwas aufgebaut werden und sich selbst auch neu motivieren. Dies war kein einfaches Unterfangen, was sich auch im Spiel widerspiegelte. Die Cronenberger hielten taktisch und spielerisch gut dagegen und erst in der 22. Minute konnte sich die U17 mit 6:2 absetzen. Allerdings fing man sich bis Spielende noch 2 weitere Treffer zum Spielendstand von 6:4. Torschützen fürRemscheid waren Marcel (2), Joshua Wilke (1), Daniel (1) und Alex (2).

Fazit: Wir müssen uns wieder mehr auf die Ausnutzung von Torchancen sowie Torschusstraining konzentrieren. Dies sind eklatante Schwächen, die es zu korrigieren gilt.

 

Weitere Beiträge...

  1. U17-Team 2013/2014

              

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren

 
 
 


 


 





  
 
 

< mehr >