DM U17w: junges IGR-Team schlägt sich respektabel

Am Samstagmorgen reisten die Mädels der IGR nach Ansbach, um bei der Deutschen Meisterschaft der U17-Mädchen anzutreten. Das Ziel war klar: Als Team zusammen wachsen und Spielerfahrung sammeln. Die U17-Temas des ESV Ansbach, SC Moskitos Wuppertal und RSC Cronenberg stellten nicht nur körperlich eine Herausforderung dar, denn schließlich spielen unsere Mädels erst in den Ligen der U11, U13 und U15.

Alle Mannschaften spielten im Verlauf des Turniers zweimal gegeneinander. Die Moskitos waren unseren „Kleinen“ körperlich, technisch und läuferisch haushoch überlegen, sie gewannen ihre Spiele klar und konnten sich letztlich auch die Goldmedaille sichern. Bei den Niederlagen gegen den RSC Cronenberg konnten unsere Mädels technisch und läuferisch gut mithalten. Sie standen defensiv gut und erarbeiteten sich auch die eine oder andere Torchance, kamen aber leider nicht zum Abschluss. Obwohl unsere Torhüterin alles gab, gingen beide Spiele mit 0:6 und 0:4 verloren. Zwei richtig spannende Spiele zeigte die IGR gegen Gastgeber ESV Ansbach. Im ersten Spiel mussten die Mädels sich noch an die “großen“ Ansbacherinnen und deren sehr körperbetonte Spielweise gewöhnen und verloren mit 1:3. Das zweite Spiel am Sonntagmittag dominierten unsere Ladies in Blau-Weiß zu großen Teilen und den Ansbacherinnen blieb über weite Strecken nichts anderes übrig, als im engen Block das eigene Tor zu verteidigen. Doch auch hier fehlte letztlich das Glück vor dem Tor und Ansbach gewann mit 2:3.

Die Mädels haben Teamgeist bewiesen und sich nicht unterkriegen lassen, das zeigte auch die gute Stimmung über die beiden anstrengenden Tage. Selbst die Trainer der Gegner fanden immer wieder lobende Worte, die die Mädels mit Stolz erfüllten. Ein Ausspruch einer Spielerin bringt das Wochenende auf den Punkt : „ Schade dass zuhause nur die Ergebnisse gesehen werden und nicht, wie toll wir gespielt haben!“

Liebe Mädels,

Ihr habt Euch tapfer gehalten und die IGR freut sich, dass wieder eine Damenmannschaft heranwächst, die in Zukunft noch viele Siege feiern wird.

 

Das IGR-Team: Florentine Giersch (Tor), Marie Lauer, Saphira Giersch, Annika Zech, Kira Steinmetz, Lea Steinmetz und Celina Söhngen.

Trainerin Britta Steinmetz, Teammanagerin Natalie Giersch