Get Adobe Flash player

U17w-National-Mannschaft: 5 Remscheider in Penafiel

Am Sonntagmorgen startet in Frankfurt/Main ein Flieger in Richtung Porto und bringt 15 Mädchen und 7 Trainer und Betreuer zu einem Trainingscamp nach Portugal. Von Montag bis Freitag wird sich die U17-Juniorinnen-Nationalmannschaft auf die Europameisterschaft in Remscheid vorbereiten. Auf dem Programm stehen neben Trainingseinheiten und Theorie täglich ein Spiel gegen portugiesische Vereinsmannschaften. Unter den Spielerinnen befinden sich vier Mädchen der IGR Remscheid: Saphira Giersch, Annika Zech, Celina Söhngen und Lea Steinmetz. Dazu kommt Markus Feldhoff als Bundestrainer der U17-Juniorinnen. Nach dem Trainingscamp wird er den Kader von 8 Feldspielerinnen und 2 Torhüterinnen für die EM in Remscheid nominieren. 


Die Vorbereitungen für die Euro im Dezember gehen indes weiter. Bis heute hat der europ. Verband CERH die Nationalmannschaften Englands, der Schweiz und Deutschlands, den RHC Wasquehal vom Pas de Calais in Frankreich, Cerdanyola HC und HC Palau de Plegamans aus Spanien sowie die Regionalauswahl NRW zu dem Turnier berufen. Weitere Teilnehmer erwartet die IGR Remscheid in Kürze. 

 

EURO U17-Juniorinnen im Dezember in Remscheid

Als die IGR Remscheid im Frühjahr diesen Jahres den Zuschlag des europäischen Rollhockey-Verband CERH zur Ausrichtung der Rollhockey-Europameisterschaft der U17-Juniorinnen erhielt, war die Freude riesengroß. Zum 3. Mal nach Mieres in Spanien 2015 und Breganze in Italien 2016 wird vom 14.-17.12.2017 in der Sporthalle Hackenberg internationales Flair wehen. Bereits im Vorjahr hatte sich die IGR um die Ausrichtung der Juniorinnen-Euro bemüht, unterlag bei der Vergabe aber den Norditalienern. 

Per heute stehen vier Teilnehmer fest: Die schweizerische und die englische Nationalmannschaft sowie die deutsche U17-Nationalmannschaft, die von IGR-Trainer Markus Feldhoff gecoacht wird und in der aktuell vier Mädchen aus Remscheid stehen. Dazu kommt eine NRW-Auswahl, deren Gründung in diesem Jahr die IGR maßgeblich mitbetrieben hat, um möglichst vielen Mädchen aus unserer Region die Möglichkeit zu geben, ein solches Turnier mitzuerleben. Wir erwarten die Nationalmannschaft Frankreichs, Spanier, Italiener und Portugiesen werden wie bei den vergangenen Turnieren mangels Nationalteams in dieser Altersklasse die Meistermannschaften schicken.

Traditionell wird die Juniorinnen-Euro nach einem verdienten Mitglied des Ausrichtervereins benannt. Hier kam für die IGR nur einer in Frage: Das verstorbene Ehrenmitglied Adolf Hirschfeld, dem der Verein und der Rollsport in Remscheid unendlich viel zu verdanken haben, wird in Abstimmung mit seiner Familie der Namensgeber für das Turnier sein, das als „Adolf-Hirschfeld-Cup“ firmieren wird.

Die Schirmherrschaft über das Turnier hat das Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Remscheid, Herr Frank Dehnke, übernommen. Eine tolle Geste gegenüber dem Remscheider Damenhockey, nachdem die Stadtsparkasse bereits als Trikotsponsor des neuen IGR-Damenteams fungiert.
Bis zum Start der Euro ist allerding noch eine Menge zu organisieren. Hier arbeiten die Verantwortlichen der IGR eng mit dem Stadtsportamt zusammen, das die Organisatoren bis dato tatkräftig unterstützt hat. Die Unterbringung der Sportler und Offiziellen werden das mk|hotel am Bahnhof und das Mercure Hotel am Jägerwald übernehmen.

Der „Adolf-Hirschfeld-Cup“ stiegt zu vorweihnachtlicher Zeit in Remscheid und die IGR Remscheid wird alles dafür tun, ein guter Gastgeber und Ausrichter zu sein! Wir freuen uns riesig auf das Turnier und unsere internationalen Gäste und wir sind dankbar für das Vertrauen, das die CERH in uns setzt!  

 

Deutsche U17-Juniorinnen: Schwitzen für die Euro in Remscheid

Während die Mehrzahl ihrer Altersgenossinnen derzeit in der Sonne liegen, „genießen“ Annika Zech, Celina Söhngen, Leo Steinmetz und Kim Schumacher das Nationalmannschaftstraining in der Glück-auf-Halle in Hamm-Herringen. 42 Junge Damen, darunter 10 Torhüterinnen und 32 Feldspielerinnen aus 6 Landesverbänden und 13 Vereinen hat Bundestrainer Mike Neubauer zum Trainingslehrgang nach Hamm eingeladen. Der Bundestrainer will sich ein Bild von der Leistungsentwicklung der Auswahlathletinnen machen und weiter an der Ausbildung der Teilnehmerinnen „feilen“. Sicher wird er mit einem Auge schon Richtung Kader für Euro der U17-Juniorinnen im Dezember in Remscheid schielen, denn viel Gelegenheit dazu wird er dafür in diesem Jahr nicht mehr haben.

 

U17-Juniorinnen sind Deutscher Meister 2017

Die U17-Juniorinnen der IGR Remscheid haben sich ihren Traum erfüllt und den Meistertitel des Vorjahres bei der Deutschen Meisterschaft in Gottmadingen/Baden erfolgreich verteidigt.
Bereits in der Vorrunde hatte das Team dabei überzeugen können und drei von vier Begegnungen klar dominiert. Lediglich der RHC Recklinghausen konnte den Blau-weißen ein Unentschieden abringen. Als Vorrundenerster wurde im Halbfinale dann der RRV Gottmadingen mit 14:5 bezwungen, bevor gegen den TuS Düsseldorf-Nord in einem spannenden Finale die Meisterschaft mit einem 5:2 verteidigt werden konnte. Der Rest war ausgelassener Jubel. 
Wir freuen uns, dass unsere Mädels erneut ihre Klasse unter Beweis gestellt haben und somit im September als Deutscher U17-Juniorinnen-Meister in ihre erste Bundesliga-Saison starten werden!


Hier die Ergebnisse im Detail:

 

1. IGR Remscheid
2. TuS Düsseldorf-Nord
3. RHC Recklinghausen 
4. SG Rolling Queens (RRV Gottmadingen)
5. SG German Mosquitos (SCM Wuppertal und SKG Herringen)

 

Vorrunde
SG German Mosquitos - RHC Recklinghausen 5 : 6
IGR Remscheid - TuS Düsseldorf-Nord 8 : 2

SG Rolling Queens - SG German Mosquitos 5 : 3
RHC Recklinghausen - IGR Remscheid 3 : 3

SG German Mosquitos - TuS Düsseldorf-Nord 0 : 6
SG Rolling Queens - IGR Remscheid 2 : 10
TuS Düsseldorf-Nord - RHC Recklinghausen 3 : 1

RHC Recklinghausen - SG Rolling Queens 2 : 2
IGR Remscheid - SG German Mosquitos 11 : 2
TuS Düsseldorf-Nord - SG Rolling Queens 8 : 4


Abschlusstabelle Vorrunde:
1 - IGR Remscheid - 10 Punkte, 32:9 Tore (+23) 
2 - TuS Düsseldorf-Nord - 9 Punkte, 19:13 Tore (+6) 
3 - RHC Recklinghausen - 5 Punkte, 12:13 Tore (-1) 
4 - SG Rolling Queens - 4 Punkte, 13:23 Tore (-10) 
5 - SG German Mosquitos - 0 Punkte, 10:28 Tore (-18)

 

Halbfinale:
IGR Remscheid - SG Rolling Queens 14 : 5
TuS Düsseldorf-Nord - RHC Recklinghausen 3 : 1

 

Spiel um Platz 3:
Platz 3 SG Rolling Queens - RHC Recklinghausen 1 : 3

 

Finale: 
IGR Remscheid - TuS Düsseldorf-Nord 5 : 2

 

U17-Juniorinnen starten bei Deutscher Meisterschaft

Für die Juniorinnen der IGR Remscheid steht am kommenden Wochenende der Höhepunkt der Saison an. Im badischen Gottmadingen will das Team um Trainer Markus Feldhoff den Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Sechs Mannschaften werden um den Titel kämpfen: TuS Düsseldorf-Nord, SC Moskitos Wuppertal, RHC Recklinghausen, SKG Herringen, Ausrichter RRV Gottmadingen und die IGR Remscheid. Die Mädchen der IGR Remscheid haben sich akribisch auf das Turnier vorbereitet. Besonders hat dabei die Nachricht motiviert, dass Damen-Bundestrainer Quim Puigvert mit der erst 15-jährigen Saphira Giersch erstmals seit Jahren eine Remscheiderin zum Leistungstest der Damen-Nationalmannschaft eingeladen hat.

              

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren

 
 
 


 


 





  
 
 

< mehr >