Get Adobe Flash player

U15: 2 Siege unseres Teams auf dem Weg zur DM-Qualifikation

 

 

RHC Recklinghausen vs. IGR Remscheid, 1:8 (1:5)

Von der Tabellenkonstellation eine klare Angelegenheit für die IGR, so war die Ausgangsposition. Aber was bedeutet das schon! Fabian Selbach, etatmäßiger Trainer der U-15 Jungs und gleichzeitig Spieler in unserem Buli-Team, hatte am Vortag überraschend mit der 1. Mannschaft in Herringen gewonnen und damit am heutigen Spieltag der U-15 das Entscheidungsspiel auszutragen,  stand  damit als Trainer also nicht zur Verfügung.

Jörg Langenohl und Teammanager Frank Ober, zwischenzeitlich in dieser Saison  in mehreren Einsätzen an der Bande tätig, waren aber wieder als Ersatz zur Stelle.

Zwar fing unser Team direkt mit Anpfiff an ein strukturiertes Spiel aufzuziehen, musste aber dennoch in der 4. Minute ein Tor zum 0:1 Rückstand hinnehmen. Ruhig und besonnen wurde jedoch die Begegnung fortgesetzt und unsere Jungs bekamen den Gegner immer besser in den Griff. Die Abwehr arbeitete konzentriert und unser TW Jonas Langenohl zeigte nicht nur mit 4 gehaltenen Penaltys sein Können. Alle Spieler kamen zum Einsatz und so konnte ein hohes Tempo in dieser Partie bis zum Abpfiff und 8:1 Sieg gehalten werden.

Für die IGR U-15 spielten:

Jonas Langenohl (TW und Kapitän), Alexander Ober (Tore in der 5., 9., 10., 11. und 27. Min.), Torben Eschweiler, Bennet Ribbeck ( Tore in der 14. und 22. Min.), Sean Saebel, Benedict Wiedmann, Ben Simon (Tor in der 29. Min.), Johannes Lambotte

 

 

SK Germania Herringen vs. IGR Remscheid, 1:5 (1:2)

Von der Tabellenkonstellation her ebenfalls eine klare Angelegenheit gestaltete sich die Begegnung gegen die Herringer in der ersten Halbzeit etwas schwierig. Herringen stemmte sich unseren Angriffsbemühungen energisch entgegen und konnte mit einem starken TW unsere Torschüsse überwiegend entschärfen. Unsere Jungs knieten sich aber mehr und mehr in diese Partie rein und wurden in der 2. Hälfte für Ihre Bemühungen und das hohe Tempo mit weiteren Toren belohnt.

6 Punkte am heutigen Spieltag gewonnen, so das rechnerische Fazit, die U-15 ist weiterhin auf Qualifikationskurs zur Teilnahme an der DM im September.

Für die IGR U-15 spielten:

Jonas Langenohl (TW und Kapitän), Alexander Ober (Tore in der 2., 4., 18. und 26 Min.), Torben Eschweiler, Bennet Ribbeck, Sean Saebel, Benedict Wiedmann (Tor in der 28. Min.), Ben Simon, Johannes Lambotte

 

U15: ein Sieg und einmal (fast) kampflos gewonnen

 

Beim Spieltag im Rahmen der NRW-Meisterschaft stand bei der U-15 der IGR zum ersten Mal seit langem Trainer Fabian Selbach, der an diesem Sonntag nicht in der Bundesliga oder U20 beschäftigt war, an der Bande.
 

 

Zwei Spiele waren an diesem Spieltag zu absolvieren. Zunächst musste das IGR-Team gegen den SC Moskitos Wuppertal ran. In einem einseitigen Spiel erzielte die IGR 8 Tore, während die Moskitos Keeper Jonas Langenohl nur zweimal überwinden konnten. Am Ende also ein ungefährderter 8:2-Sieg für die IGR. Die Spielgemeinschaft aus dem niedersächsischen Vertreter SC Bison Calenberg und dem niederländischen RC de Lichtstad als zweiter Gegner des Spieltages konnte dann nur einige Minuten absolvieren. Nachdem die IGR mit 1:0 in Führung gegangen war und das niedersächsisch/niederländische Tor weiter bedrängte, verletzte sich der gegnerische Torwart und konnte das Spiel nicht wieder aufnehmen. Da kein weiterer Torwart zur Verfügung stand und sich kein Feldspieler als Keeper zur Verfügung stellen wollte, brach der Schiedsrichter das Spiel ab, das mit 10:0 für die IGR gewertet wird.

 

U15: Siege gegen Iserlohn und Cronenberg eingefahren

 

Ein erfolgreiches Debüt feierte Vitor Oliveira als Trainer beim Spieltag in Wuppertal-Cronenberg mit der U-15 Jugend, da Fabian Selbach - etatmäßiger Trainer - selber als Spieler mit der U-20 unterwegs war.

 

IGR Remscheid - ERG Iserlohn               2:0

Bisher hatten sich viele Partien unserer Kids in der lfd. Saison durch eine konsequent defensiv ausgerichtete Spielweise ausgezeichnet. Unterstützt durch Dolmetscherin Susanne Ober stellte Vitor Oliveira unser Team in der Partie gegen die Sauerländer so auf, dass auch spielerische Momente mit einfließen konnten, die Abwehr jedoch weiterhin im Fokus war. Mit einem sicheren Torwart Jonas Langenohl im Tor ließen unsere Jungs nichts anbrennen und kamen nach anfänglichen Startschwierigkeiten immer besser in die Partie, so dass der 2:0 Sieg verdient war.
Tore: Alexander Ober (11. Min.), Bennet Ribbeck (14. Min.)

 

IGR Remscheid - RSC Cronenberg 2     4:2
Zu einer vielleicht nicht hochklassigen, aber sicherlich zu einer sehr spannenden Partie entwickelte sich die Begegnung gegen die U-15-2 des RSC Cronenberg. Mit Anpfiff berannte das spielstarke Team der Wuppertaler unser Tor und unser Torwart konnte sich mehrfach mit tollen Paraden und Reflexen auszeichnen. In der 7. Min. hatte er allerdings das Nachsehen und musste den Ball aus dem IGR-Gehäuse fischen. Unsere Jungs zeigten sicher aber unbeeindruckt und konnten im weiteren Spielverlauf die Partie immer offener gestalten und mit einer 2:1 Führung in die Halbzeitpause gehen. Cronenberg erhöhte mit Beginn der 2. Hälfte den Druck, musste aber erneut Tore zum 3:1 (Penalty) und 4:1 hinnehmen. Fast hätte die Partie noch kippen können, als die RSC-Vertretung 2 Penaltys in Folge zugesprochen bekam, aber unser Torwart hielt mit Glück und Können seinen Kasten sauber. Obwohl die Spielstruktur unserer Mannschaft in der Schlußoffensive des RSC ein wenig verloren ging, reichte Moral, Wille und Kampfkraft aus, den 2. Sieg am heutigen Spieltag nach Haus zu bringen.
Tore: Alexander Ober ( 10., 12. und 22. Min.), Johannes Lambotte (23. Min.)

 

 

 

 

U15: zwei Unentschieden gegen starke Gegner erkämpft

Mehr als klar waren die Vorzeichen vor dem heutigen Spieltag unserer U-15-Auswahl. Mit 2 Siegen hätten unsere Jungs die Tabellenführung behaupten und ausbauen können, mit 2 Niederlagen aber auch aus den Rängen fallen können, die zur Teilnahme an der DM berechtigen.
Spannung pur versprach daher die Tabellenkonstellation und die Zuschauer wurden nicht enttäuscht…
IGR Remscheid vs. RESG Walsum , Endstand 3:3 (3:0)
Die Walsumer, bis zum heutigen Spieltag mit 81 Toren mit der erfolgreichsten Angriffsreihe und damit Tabellendritter in der NRW-Meisterschaftsrunde auf der einen Seite, auf der anderen Seite unsere Jungs mit der bisher stärksten Abwehrreihe in der Liga – welches System würde sich am Ende durchsetzen ?
Wer jedoch gedacht hatte, dass sich die auch heute wieder vom Teammanager Frank Ober gecoachte Truppe, der etatmäßige Trainer Fabian Selbach war leider verhindert, vom starken Walsumer Angriff in die Defensive drängen lassen würde, sah sich getäuscht. Unsere U-15 Jungs zogen aus einer kontrollierten Abwehr heraus ein flottes Spielchen auf, konterten geschickt und erfolgreich und gingen nach Toren in der 6., 8. und 11. Min. mit 3:0 verdient in die Halbzeitpause.
Was in Halbzeit 1 sehr gut funktionierte, gekonntes Stellungsspiel, überlegtes Verschieben des 4er-Blocks und ruhiges, sachliches, einfaches Spiel aus einer sicheren Abwehr heraus, war jedoch mit Beginn der 2. Halbzeit teilweise in Vergessenheit geraten. Walsum startete Angriff auf Angriff auf eine immer mehr unter Druck ratende IGR-U-15 Mannschaft, die zunächst in der 17. Min. dann in der 26. Min. und schließlich 10 Sekunden vor Spielende, Walsum hatte den Torwart gegen den 5. Feldspieler ausgewechselt, 3 Tore zum letztendlich verdienten Unentschieden hinnehmen musste.
Für die IGR-U-15 waren dabei: Jonas Langenohl (TW und Kapitän), Torben Eschweiler (Tor in der 11. Min.), Bennet Ribbeck, Frederick Frese, Alexander Ober (Tore in der 6. und 8 Min.), Sean Saebel, Bendedict Wiedmann, Ben Simon, Johannes Lambotte

IGR Remscheid vs. gegen RSC Cronenberg 1, Endstand 3:3 (2:1)
Begegnungen gegen den RSC haben immer eine besondere Würze und so begann unser Team hochkonzentriert gegen die Cronenberger, die zeitweise mit 3 U-15-Nationalspielern versuchten, unseren 4er-Block zu überwinden. Unsere Jungs „arbeiteten“ jedoch beherzt und aufopferungsvoll in der Abwehr und verstanden es, mit dem einen oder anderen Konter die Cronenberger Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Sehr zu Verwunderung der Zuschauer ging unsere Truppe mit einer 2:1 Führung in die Halbzeitpause, nicht unverdient, da sich die Jungs als Team präsentierten, dass der individuellen Klasse der RSC-Spieler ebenbürtig war. Trotz  des  Drucks in der 2. Hälfte, der von Cronenberg zunehmend aufgebaut wurde, verlor unser Team nicht die Linie und setze mit konsequenter Abwehr den Bemühungen unserer Gegner ein Ende. In der 18. Min. konnte sogar nochmals eine 3:1 Führung erzielt werden, die jedoch vom RSC im weiteren Spielverlauf ausgeglichen wurde. Fast wäre ein Sieg geglückt, leider landete jedoch in der 29. Minute der von Alexander Ober geschossene Penalty, am Gestänge des gegnerischen Gehäuses.
Fazit: Ein gerechtes Remis zweier Mannschaften, die sich am heutigen Tag auf Augenhöhe begegneten.
Für die IGR-U-15 waren dabei:  Jonas Langenohl (TW und Kapitän), Torben Eschweiler, Bennet Ribbeck (Tor in der 12. Min.), Frederick Frese, Alexander Ober (Tore in der 2. und 18 Min.), Sean Saebel, Bendedict Wiedmann, Ben Simon, Johannes Lambotte

 

              

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren

 
 
 


 


 





  
 
 

< mehr >