Get Adobe Flash player

U15-National-Mannschaft mit Eric Krämer und Paul Ronge

(tg) Europameisterschaften für U15-Nationalteams sieht der europäische Verband noch nicht vor, erst ab der U17 werden international die Kräfte gemessen. Der DRIV erlaubt sich dennoch den Luxus, in der jüngeren Altersklasse unter der fachkundigen Regio von Hans-Werner Meier schon eine Auswahl zu bilden. Damit diese frühzeitig lernt, wie hoch die Trauben auf internationalem Parkett hängen, steht im Frühsommer immer eine Turnierteilnahme in Spanien auf dem Programm. Als Titelverteidiger reisten die deutschen Jungadler somit vom 26.- bis 18. Juni nach La Coruna.
Bundestrainer Hans-Werner Meier musste aus gesundheitlichen Gründen die Reise kurzfristig absagen, für ihn leitete der Darmstädter Micael Barreto das Team, das in diesem Jahr mit einer sehr jungen Auswahl antrat. So lautete die Prämisse dann auch „Erfahrungen sammeln“, denn die Konkurrenz aus Spanien war im Schnitt gut ein bis zwei Jahre älter.
 

Nach einem freitäglichen Frühtraining stand dann am späten Nachmittag der erste Vergleich an, die Regionalauswahl Kataloniens wartete auf dem Parkett – und zeigte den Jungadlern gleich einmal, wie rau der internationale Wind bläst: 0:8 (0:4) lautete das Resultat aus deutscher Sicht. Nur unwesentlich besser lief es gegen die Gastgeber von Compania de Maria, doch gelang der DRIV-Auswahl beim 1:7 (1:4) immerhin ein Ehrentreffer.

Die bei den deutlichen Niederlagen gesammelten Erfahrungen setzten die DRIV-Talente jedoch am Samstag gleich auf dem Spielfeld um, gegen AD Penafiel aus Portugal zeigte das Team seine beste Leistung und hatte bis zum Schluss die Hoffnung, wenigstens einen Punkt zu ergattern. Mit 2:3 (1:2) fiel die Niederlage entsprechend knapp aus.

Ein echtes Highlight gab es dann noch am Montagvormittag, dank der langjährigen Kontakte nach La Coruna durfte die U15-Auwahl am Camphockey Coruna teilnehmen, der Talentsichtungsschmiede des örtlichen Erstligisten und spanischen Vizemeisters HC Liceo. Entsprechend hochkarätig war der Trainerstab besetzt, unter anderem mit dem Co-Trainer der spanischen U17-Nationaltrainer Josep Bassagana und dem ehemaligen iberischen Nationalspieler Pablo Cancela, derzeit beim italienischen Meister Forte die Marmi in Diensten. Die Torhüter waren derweil unter den Fittichen von Guillermo Torsera (CP Cerceda) und Martin Barros (Candelaria SC).

Hier gab es etliche sportliche Tricks und Kniffe für die Jungtalente, die ihren freien Nachmittag dann zu einem Strandbesuch nutzten. Aber auch die Kultur kam nicht zu kurz: an ihrem letzten Tag besichtigte der U15-Tross noch die Pilgerstadt Santiago de Compostella.
 

U15 Deutschland:Till Mertens (RSC  Cronenberg), Fabio Silva (ERG Iserlohn); Nick Hülsmann, Tom Drübert (beide RSC  Cronenberg), Leandro Silva, Marco Aleixo (beide ERG Iserlohn), Paul Ronge, Eric Krämer (beide IGR Remscheid), Nick Brikmann (SCM Wuppertal), Nick Heinrichs (TuS Düsseldorf-Nord), Gideon Liebmann (RSC Chemnitz).

U15-National-Mannschaft: Eric Krämer und Paul Ronge nach La Coruña

Während die Deutsche Rollhockey-Nationalmannschaft in La Roche bei der Weltmeisterschaft füreine Sensation gegen Italien gesorgt hat und im Halbfinale steht, wird die altersbedingt neu formierte U15-Rollhockey-Nationalmannschaft vom 26.-28.06.2015 ihren ersten offiziellen Auftritt beim Torneo Internacional in La Coruña, Spanien, haben. Heute bricht das Team auf, um sich in Nordspanien mit den besten spanischen und portugiesischen Mannschaften zu messen. Trainer Hans-Werner Meier, in Remscheid ein alter Bekannter, hat zwei IGR-Spieler in den Kader berufen: Eric Autenrieb und Paul Ronge. Beide stehen zum ersten Mal im Dienst einer Nationalauswahl und sind natürlich aufgeregt angesichts der bevorstehenden Aufgaben. U15-Spieler Eric Autenrieb hat gerade mit dem U17-Team der IGR eine Silbermedallie bei der Deutschen Meisterschaft gewonnen, Paul Ronge spielt dagegen noch in der IGR-U13. Die IGR freut sich, dass sie so potentialstarke Nachwuchsspieler in ihren Reihen hat. Wir drücken dem Team die Daumen und hoffen, dass es die gute Vorjahresplatzierung (Platz 2) wiederholen kann.

Hier das Team:

 

Torhüter:

Mertens, Till RSC Cronenberg


Silva, Fabio ERG Iserlohn
 

Feldspieler:

Marco Aleixo, ERG Iserlohn

Leandro Silva, ERG Iserlohn

Paul Ronge, IGR Remscheid

Eric Krämer, IGR Remscheid

Gideon Liebmann, RSC Chemnitz

Tom Drübert, RSC Cronenberg

Nick Hülsemann, RSC Cronenberg

Nick Brikmann, SC Moskitos Wuppertal

Nick Heinrichs, TUS Düsseldorf Nord
 

Betreut wird das Team von dem folgenden Stab:

Trainer: Hans-Werner Meier

Co-Trainer: Micael Barreto

Delegationsleitung: Jan Koch

 

U15: Die Vorbereitung auf die Heim-DM hat begonnen

Ein weiterer Heimspieltag stand bei der IGR-U15 am heimischen Hackenberg auf dem Programm. Mit dem RHC Recklinghausen und der RESG Walsum waren zwei Vertreter aus dem Ruhrgebiet angereist, mit der sich die IGR-U15 in der Vergangenheit oft schwer getan hatten. Auch an diesem Spieltag wurde viel ausprobiert und letztlich, da sich die IGR als Ausrichter nicht qualifizieren muss, die Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft im September eingeleitet.

Gegen den RHC Recklinghausen gab es einen 8:3-Sieg und eine 2:8-Niederlage. Gegen Walsum wurde mit 8:0 gewonnen und im zweiten Spiel die Punkte beim 4:4 geteilt.

Weiter geht es für die U15 am 14.05.2015 mit einem Turnier in Cronenberg.

 

U15-National-Mannschaft: Eric Krämer und Paul Ronge im Kader


U15-Bundestrainer Hans-Werner Meier hat nach dem letzten Vorbereitungswochenende in Herringen die Mannschaft für das Turnier in La Coruna/Spanien nominiert. Die IGR Remscheid ist mit zwei Spielern vertreten: Eric Krämer  und Paul Ronge verstärken die U15-Nationalmannschaft. Bemerkenwert ist dabei, dass Paul Ronge die Altersstufe U15 noch gar nicht erreicht hat.


Wir freuen uns über die Nominierungen unserer Aktiven und drücken schon jetzt für das Turnier in Spanien, das die Deutsche U15-Nationalmannschaft im vergangenen Jahr gewinnen konnte, die Daumen! Und vergessen wollen wir auch nicht, dass Niklas Obermeier bis in die letzte Runde dabei war, dann aber nicht berücksichtigt wurde.

 

U15: Die U15-1 gewinnt, die U15-2 verliert

Mal wieder hatten die zwei IGR-U15-Teams einen kurzen Turniertag, da die Mannschaft aus Schwerte kfr. abgesagt hatte und so nur je eine Begegnung gegen den HSV Krefeld ausgetragen wurde.
Zuerst musste die U15-2 ran und tat sich sehr schwer. Kräftemäßig waren einige Leistungsträger nach dem Nationalmannschaftstraining vom Vortag noch nicht wieder auf der Höhe. Die unbequeme, da glatte Bahn in der Seidenstadt tat ihr übriges und das Spiel unerwartet glatt mit 1:5 verloren.

Die U15-1 machte ihre Sache besser und konnte trotz der widrigen Umstände Krefeld auf Distanz halten und sich mit 7:3 durchsetzen.
Beide IGR-Teams sind Tabellennachbarn und bekleiden die Plätze 4 und 5. Weiter geht es am 26.04. vor heimischen Publikum in der Halle Hackenberg.

 

              

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren

 
 
 


 


 





  
 
 

< mehr >