Get Adobe Flash player

U13: Qualifikation für die DM in Gera im letzten Spiel geschafft

 

Nachdem sich die U13 am vorletzten Spieltag in Krefeld vor zwei Wochen nicht gerade mit Ruhm bekleckert hatte, galt es beim finalen Spieltag der NRW-Meisterschaft in eigener Halle beide Spiele zu gewinnen, um doch noch das Ticket für die DM in Gera im September zu ergattern. Da Trainer Markus Feldhoff an diesem Wochenende mit dem Bundesligateam auf Abschlusstour in Lloret/Spanien war, sprang U11-Trainer Marc Ronge ein. Beide hatten im Vorfeld festgelegt, wie die Hürde zur DM genommen werden sollte.
 

Zunächst war die Partie gegen den TUS Düsseldorf-Nord angesetzt. Direkt mit dem Anstoß ging das IGR-Team durch Saphira Giersch in Führung. Auch im weiteren Spielverlauf war die IGR das überlegene Team, die Tore fielen aber auf der anderen Seite. So lag die IGR zwischenzeitlich mit 1:2 hinten, zeigte aber Moral und konnte wieder durch Saphira Giersch (11. Minute) ausgleichen, gleichzeitig der 2:2-Halbzeitstand. Nach der Pause drehte die IGR weiter auf, ein Doppelschlag in der 14. Minute (beide Saphira Giersch) und zwei weitere Tore durch Eric Krämer (16. + 23.) stellten den Endstand von 6:2 dar.

 


Die ersten drei Punkte waren eingefahren und nun galt es noch, mit Walsum den direkten Kontrahenten um das Gera-DM-Ticket zu schlagen. Um sich auf die Walsumer einzustellen, sah sich die gesamte Mannschaft gemeinsam deren Spiel gegen Düsseldorf an. Die IGR besann sich dann auf all das im Training Geübte, spielte und kombinierte und ließ den Gegner kaum zum Zug kommen. Das erste Tor fiel wieder direkt vom Anstoß durch „Goalgetterin“ Saphira Giersch. Tom Kessens erhöhte in der 7. Minute auf 2:0. Saphira Giersch traf in der 15. Minute nach einem schönen Zuspiel und in der 23. Spielminute verwandelte Louis Kutscher eine Vorlage von Kira Steinmetz mit einem wunderschönen Direktschuss zum 4:0 Endstand.

Der in Spanien weilende Trainer musste sich bis nach dem Spiel gedulden, denn in der Halle Hackenberg ist der Handyempfang bekanntlich dermaßen schlecht, so dass man die freudige Botschaft erst nach Abpfiff übersenden konnte.

Zum richtigen Zeitpunkt hat die U13 mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung gezeigt, was sie kann. Die Freude über die DM-Qualifikation war so groß, dass nach Abpfiff eine „HUMBA-Party“ absolviert wurde, die aber durchaus noch perfektioniert werden könnte. Vielleicht ja in Gera…


Es spielten für die IGR:
Nils Brockmann (TW), Lasse Kaldasch (TW), Saphira Giersch, Eric Krämer, Tom Kessens, Louis Kutscher, Niklas Obermeier, Celina Söhngen, Fynn Stark, Kira Steinmetz und Annika Zech

 

 

U13: IGR-Team erobert Tabellenplatz 3 zurück

 

Nachdem am siebten Spieltag Platz 3 an die RESG Walsum verloren ging, galt es nun beim Turnier in Recklinghausen, diesen zurück zu erobern. Die Gegner SG Calenberg/Lauenau und RSpvgg Herten, die schon jeweils einmal geschlagen wurden, sollten dazu die Punkte liefern.

Um 10:45 pfiff der Schiedsrichter die erste Begegnung an. Die IGR-Kids wussten zwar von Beginn an zu überzeugen, doch trotz gefühltem 90%igen Ballbesitz und zahlreichen Torchancen stand es bis zur 7. Spielminute noch 0:0. Lauenau hatte bis dahin den Ball ganze 3 Mal über die Mittellinie gebracht. In besagter Minute traf dann endlich Tom Kessens zum 1:0. Dieses Tor schien die Mannschaft geweckt zu haben, denn nur zwei Minuten später erhöhten erst Niklas Obermeier und dann Celina Söhngen - mit ihrem ersten Tor überhaupt - auf 3:0. Weitere drei Minuten vergingen, als Niklas Obermeier und Tom Kessens per Doppelschlag den verdienten 5:0 Pausenstand herstellte.
Nach der Halbzeit ging es turbulent weiter! In Minute 14 traf erst Saphira Girsch, dann Fynn Stark. Der nächste Treffer gehörte dann Kapitän Fabian Wagner (15.), der mit ein wenig mehr Glück zu diesem Zeitpunkt bereits 5 oder 6 Tore hätte erzielen können. Zwei weitere Treffer folgten in den nächsten zwei Minuten durch Tom Kessens (16.) und Saphira Girsch (17.). Zuletzt sah Trainer Markus Feldhoff die wohl besten 4 Minuten seines Teams in dieser Saison, ganze 6 Tore erzielte die U13 der IGR durch Tom Kessens (21., 22., 24.), Fynn Stark (22.), Eric Krämer und Kira Steinmetz (23.). Besonders bemerkenswert war dabei der Treffer von Fynn Stark, dieser schien sich das Fussball Championsleague Finale sehr genau angeschaut zu haben, denn er verlud bei seinem direkten Freistoß erst den Keeper, dann schob er wie Tags zuvor den Ball wie in Zeitlupe über die Linie. Das Endergebnis 16:0 war am Ende keinesfalls zu hoch ausgefallen, zumal Trainer Markus Feldhoff in jeder Halbzeit durch einen 4 gegen 4 Wechsel dem Team für einige Minuten den kompletten Spielfluss nahm.

 

 

Im zweiten Spiel gegen das Team aus Herten, das gleich mit 4 (!) für diese Altersklasse zu alten Spielern anreiste, musste die IGR auf Fabian Wagner und Lasse Kaldasch, welcher im ersten Spiel das Tor hütete, verzichten.
Und wieder dauerte es 8 Minuten bis Kira Steinmetz den Ball per Rückhandschuss in den Winkel setzte. Dann traf Saphira Girsch in der 11. Minute zum 2:0. In der letzten Minute der ersten Halbzeit erhöhte die IGR per blitzsauberen Konter über Tom Kessens, Eric Krämer und schließlich wieder Saphira Girsch mit dem Schlusspfiff auf 3:0.
Nach der Pause musste die IGR dann den ersten und einzigen Gegentreffer des Tages hinnehmen. Nils Brockmann war nach einem direkten Freistoß für Herten ohne Chance. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, denn Saphira Girsch (20., 21., 22.) und Eric Krämer (21.) erhöhten auf den Endstand 7:1.

 

Damit war Platz 3 der Tabelle zurück erobert und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft ist bei noch 4 ausstehenden Spielen in greifbare Nähe gerückt.

Für die IGR kamen zu Einsatz (Tore): Lasse Kaldasch, Nils Brockmann, Saphira Girsch (7), Tom Kessens (6), Kira Steinmetz (2), Fynn Stark (2), Niklas Obermeier (2), Eric Krämer (2), Fabian Wagner (1), Celina Söngen (1)

 

 

U13-Team der IGR bei Deutscher Meisterschaft in Gera


Am kommenden Wochenende - 28./29.09.21013 - tritt die U13 in Gera zu ihrer Deutschen Meisterschaft an. Die Mannschaft von Trainer Markus Feldhoff wird schon am Freitag nach Thüringen aufbrechen. Am Samstag wird das IGR-Team in der Vorrundengruppe A auf die Mannschaften des RHC Recklinghausen, SC Moskitos Wuppertal und TuS Düsseldorf-Nord treffen. Die andere Vorrundengruppe bilden Ausrichter RSC Gera, der RSC Chemnitz, RSC Cronenberg und RSC Darmstadt. Ziel des IGR-Teams, das in der NRW-Landesmeisterschaft Platz 4 belegte, ist, die ersten beiden Plätze der Vorrundengruppe zu erreichen und am Sonntag ins Halbfinale einzuziehen. Die Austragung der DM in der Pandorf-Halle in Gera stand bis vor einigen Tage noch in Frage, da die Sporthalle beim Hochwasser im Frühsommer überflutet wurde und Schaden genommen hatte. Zztl. konnten diese aber zumindest weitgehend behoben werden, so dass die Halle wieder bespielbar ist.
Wir drücken der Mannschaft die Daumen!

Das Team der IGR Remscheid: Torhüter Nils Brockmann und Lasse Kaldasch, Feldspieler Eric Krämer, Tom Kessens, Fynn Stark, Louis Kutscher, Saphira Giersch, Kira Steinmetz, Annika Zech, Niklas Obermeier, und Celina Söhngen.
Trainer Markus Feldhoff, Teammanagerin Melanie Krämer

 

U13: 6 Punkte beim Turnier in Lauenau eingefahren

 

Mitten in der Saison steht die U13 der IGR. Nach durchwachsenem Start hat sich das Team von Trainer Markus Feldhoff zwischenzeitlich auf den 5. Tabellenplatz vorgearbeitet. Saisonziel ist die Deutsche Meisterschaft in Gera, die im September ausgetragen wird.

Hierfür mußte die IGR am vergangenen Sonntag im niedersächsischen Lauenau, wo Gastgeber Victoria Lauenau erstmals ein Turnier ausrichtete,  Punkte einfahren. Gegen die Spielgemeinschaft Lauenau/Calenberg hatte das IGR-Team wenig Probleme und siegte mit 9:0. Die RSpvgg Herten hatte ihre Mannschaft  zwar mit einigen Spielern aufgefüllt, die bereits der Altersklasse U15 angehören, aber das hinderte unsere U13 nicht, sich klar mit 5:1 durchzusetzen.


Zufrieden und mit 6 Punkten im Gepäck ging es dann wieder auf die Autobahn, für die einen nach Hause und für die, die noch nicht genug hatten, nach Walsum zum Bundesligaspiel… 

 

 

         

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren