Get Adobe Flash player

U13: NRW-Pokal U13 in Remscheid - Ergebnisse Tag 1

Der erste Tag des NRW-Pokals U13 ist vorbei. Hier sind die Ergebnisse:

   Westfalen/Ruhr - Berg. Land  1:11
   Rheinland - Südbaden  7:1
   IGR Remscheid - Hessen  6:2
   Südbaden - Berg. Land  2:9
   Hessen - Westfalen/Ruhr 2:8
   Rheinland - IGR Remscheid  5:10
   Westfalen/Ruhr - Südbaden  6:2
   Hessen - Rheinland  3:11
   IGR Remscheid - Berg. Land  2:5


                                                Klick auf das Bild öffnet Galerie
Der weitere Spielplan zum NRW-Pokal 2015
:
 

Sonntag, 17. Mai 2015 

   09:30 Uhr Rheinland - Westfalen/Ruhr 
   10:15 Uhr Bergisches Land - Hessen 
   11:00 Uhr Südbaden - IGR Remscheid 
   12:00 Uhr Bergisches Land - Rheinland 
   12:45 Uhr Westfalen/Ruhr - IGR Remscheid 
   13:30 Uhr Hessen - Südbaden 

   14:30 Uhr Erstplatzierter - Zweitplatzierter 
   anschl. Siegerehrung
 
 

U13: Saisonstart mit Sieg und Niederlage

IGR Remscheid - ERG Iserlohn 2:6

Die U13 trat am Sonntag zum ersten Turnier in der neuen NRW-Meisterschaftsrunde in Iserlohn an. Gastgeber ERG Iserlohn war auch gleich der erste Gegner und er machte der U13 das Leben gehörig schwer. Nach einer 1:0-Führung des IGR-Teams kam Iserlohn immer besser in Fahrt und das Spiel verlagerte sich vor das blau-weiße Tor. 3 Minuten reichten, um auf 1:3 davon zu ziehen, gleichzeitig der Pausenstand. Nach dem Wechsel konnte Iserlohn die Führung auf 1:5 ausbauen, bevor die IGR einen Direkten nach einer Hinausstellung gegen einen Iserlohner Spieler zum 2:5 versenken konnte. Letztlich gewann Iserlohn verdient mit 2:6.


IGR Remscheid - RC deLichtstad 7:0

 

Der RC deLichtstad aus den Niederlanden kam dann als Aufbaugegner genau zur rechten Zeit. Ein drückend überlegenes IGR-Team schoss bis zur Halbzeit einen beruhigenden 3:0-Vorsprung heraus. Im zweiten Abschnitte das gleiche Bild: Die IGR drückte auf das Tor der Niederländer und erzielte 4 weitere Tore, so dass am Ende mit 7:0 ein klarer Sieg heraussprang.

Das Fazit von Trainer Markus Feldhoff: Das Team ist motiviert und begeisterungsfähig, an unseren Schwächen werden wir intensiv arbeiten.

 

Das Team: Ben Kessens (Tor), Paul Ronge, Felix Künemund, Lea Steinmetz, Henry Wiedmann, Jaden Budych, Ole Kaldasch, Jan Zech

 

U13: Qualifikation zur DM in Chemnitz vorzeitig gesichert

Den finalen Schritt in Richtung Deutsche Meisterschaft in Chemnitz konnte die U13 beim Spieltag in der Landeshausptstadt Düsseldorf machen. Gegen die ERG Iserlohn und den Gastgeber mussten Punkte her, und das Saisonziel wäre vorzeitig erreicht. Team blau schaffte die beiden Aufgaben souverän und siegte gegen die Sauerländer mit 6:1 und gegen Düsseldorf mit 6:3. Auch das Team weiß lieferte eine gute Leistung ab, konnte sich aber in beiden Spielen nicht durchsetzen und verlor gegen Iserlohn mit 0:8 und gegen Düsseldorf mit 1:3.


Am Ende freuten sich alle über die Teilnahme an der DM, die sich das Team von Trainer Markus Feldhoff in einer langen Meisterschaftsrunde absolut verdient hat.

U13: IGR-Team mit großem Schritt in Richtung DM

Die Saison in der Altersklasse U13 ist auf der Zielgeraden und unser Team auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft in Chemnitz. Drei Spieltage vor Saisonende trafen die IGR-Team am vergangenen Sonntag vor eigenem Publikum auf die Mannschaften des RSC Cronenberg. Team „blau“ schlug Cronenberg 2 mit 3:1 und teilte die Punkte beim 1:1 gegen Cronenberg 1. Team „weiß“ unterlag Cronenberg 1 mit 0:4 und spielte gegen Cronenberg 2 ein 2:2-Unentschieden. Im anschließenden Aufeinandertreffen der beiden IGR-Teams behielt blau mit 9:3 die Oberhand.


Am Donnerstag war dann erneut ein U13-Spieltag in Schwerte angesetzt. Einziger Gegner der IGR hierbei der RSC Darmstadt. Tem blau hatte keine Probleme mit den Hessen und siegte 9:4, Team weiß unterlag mit 0:2.
Mit den 10 Punkten für das Team blau hat die U13 einen großen Schritt in Richtung DM gemacht und setzt sich in der Spitzengruppe fest. Team weiß hält sich weiter achtbar im unteren Mittelfeld der Tabelle.

 

U13: IGR-Team springt auf Platz 1

Vor eigenem Publikum trafen die zwei IGR-Teams "blau" und "weiß" auf den RHC Recklinghausen. Der RSpvgg Herten hätte an diesem Sonntag das Teilnehmerfeld komplettieren sollen, sagte die Teilnahme aber kfr. ab und die Punkte wurden den IGR-Teams zugesprochen. Gegen den RHC Recklinghausen machte das Team blau Druck und das Spiel fand nahezu ausschließlich vor dem Gehäuse der Gäste statt, allein die Torhüterin der Westfalen ließ nur ein einziges Tor zu. Mit einem Penalty und zwei Kontern kam Recklinghausen zu einem 1:3-Erfolg und setzte sich anschließend auch gegen das Team weiß mit 1:2 durch.

Team blau springt mit den drei Punkten auf Platz 1 der Tabelle, Team weiß belegt einen guten 9. Platz. Weiter geht es am 15.05.2014 erneut in Remscheid. Dann treffen die zwei IGR-Teams auf die zwei Cronenberger Mannschaften.
 

         

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren