Get Adobe Flash player

U11-NRW: Saisonstart mit 3 Punkten


Am vergangenen Sonntag schnürte nun auch unsere U11 erstmals die Rollschuhe in der NRW-Landesmeisterschaft 2016/17.
In Iserlohn galt es einen gelungenen Start in die neue Spielzeit hinzulegen.
Als erster Widersacher wartete der HSV Krefeld auf die Bergischen. Die Partie begann ohne großes Abtasten, denn die IGR war gleich voll da. Selbstsicher und temporeich eröffnete unsere U11 das Spiel und erarbeitete sich bereits kurz nach Anpfiff erste vielversprechende Torchancen. Die Remscheider kontrollierten das Spielgeschehen nach Belieben und einzig die zahlreichen, vergebenen Gelegenheiten zur Führung waren zu Beginn der Begegnung zu bemängeln. Doch auch dieser Makel sollte nach kurzer Zeit behoben werden. In der vierten Spielminute versenkte Arne Beck erstmals den Ball im Kasten des HSV zum 0:1 für die IGR und fand bereits wenige Sekunden später erneut die passende Lücke, um den Ball zum 0:2 im Tor unterzubringen. Vorangegangen waren beide Male wunderbare Kombinationen und auch in der Folge zeigte unsere U11 ein bemerkenswertes Passspiel. Nachdem nun auch die Torflaute beendet war, kamen die mitgereisten, blau-weißen Fans voll auf Ihre Kosten. Immer wieder ließen unsere Kids den Ball gekonnt laufen und bewiesen nun ihre Zielstrebigkeit im Abschluss. So konnte sich in dieser Hälfte  Luke Grund einen Eintrag in der Torschützenliste sichern und Arne Beck veredelte noch fünf weitere Spielzüge des Teams mit Toren für Blau-Weiß. Die Mannschaft spielte wie aus einem Guss. Joel Halek, der Kapitän der Truppe, lenkte das Spiel von hinten heraus mit Geschick und Übersicht, so dass unsere U11 dem HSV Krefeld kaum Gelegenheiten ließ sich zu befreien. Lediglich eine einzige Unachtsamkeit unterlief den Kids in der ersten Halbzeit, welche die Hülser gleich nutzten um ihrerseits einen Treffer zu erzielen. Dennoch ging es schließlich mit einer deutlichen 1:8 Führung für die IGR in die Pause. Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt, denn diese sollte ein Abziehbild des ersten Spielabschnitts werden. Dominant und spielfreudig präsentierte sich die IGR. Zunächst war es erneut Arne Beck, der seine Treffer Nummer acht und neun erzielte, bevor dann auch Luke Grund wiederholt traf. Ein ums andere Mal begeisterten unsere Kids das Publikum mit intelligenten Passstaffeten und demonstrierten eine echte Gemeinschaftsleistung. Auch Jule Scherl und Lena Weigert fügten sich in ihrem U11-Debüt gleich sehr gut ein. Mitte der zweiten Halbzeit kam Niklas Weitzel zu seinem ersten Tor in der U11 und, nach dem wohl cleversten Zuspiel des Tages von Joel Halek über das gesamte Spielfeld, nutzte auch Greta Heiermann ihre Chance und ließ den Schlussmann der Krefelder erneut hinter sich greifen.
Der Passgeber selbst wartete jedoch weiterhin auf seinen ersten Torerfolg in seiner gesamten Rollhockeylaufbahn, was sich aber im Laufe dieser Partie noch ändern sollte. Zuerst erzielte zwar der HSV Krefeld sein zweites Tor, den Spielrhythmus der Blau-Weißen vermochte dies jedoch abermals nicht zu unterbrechen. Nach schier endlos langer Wartezeit folgte nun der so ersehnte Augenblick für den Remscheider Spielführer. Satt traf Joel Halek den Ball kurz hinter der gegnerischen Strafraummarkierung und das Spielgerät sauste in die Maschen! Eindeutig war nun ein gewaltiger gordischer Knoten durchschlagen, denn Joel Halek kam in den Schlussminuten des Spiels sogar noch zu einem lupenreinen Hattrick.
Das ungefährdete 16:2 für die IGR wurde so am Ende zu einem rundum gelungenen Einstand in die neue Spielzeit.

Mit dem ersten Sieg im Rücken startete die U11 hochmotiviert in die zweite Begegnung des Spieltags gegen die ERG Iserlohn. Wie schon im ersten Spiel kombinierten die Bergischen gefällig. Schnell wurde klar, dass dieses Spiel aber bis zum Ende spannend bleiben würde, denn auch die Gastgeber hatten ihre Chancen. Die Schüsse verfehlten jedoch erst einmal entweder das Tor oder wurden souverän von IGR-Schlussmann Leon Gabriel abgewehrt. Es entwickelte sich ein zähes Ringen um den ersten Treffer. Nach rund acht Minuten konnten dann tatsächlich zuerst die Sauerländer ein Tor bejubeln. Aus Sicht der IGR ein unnötiges Gegentor, hatte unsere U11 doch deutlich mehr Spielanteile. Folgerichtig korrigierten die Remscheider das Ergebnis noch bis zur Halbzeitpause und wandelten es in eine 2:1 Führung. Gerade erst auf dem Feld fanden zwei blitzgescheite Pässe Arne Beck, die dieser eiskalt in Tore ummünzte. Auch im zweiten Spielabschnitt fielen in den ersten Minuten keine Tore, obwohl beide Teams weiter erfrischend nach vorne spielten. Erst ein Doppelschlag der Gastgeber in der 19. Spielminute setzte die Tormaschinerie wieder in Gang. Die IGR reagierte postwendend mit dem 3:3 Ausgleich durch Arne Beck, vergab aber in der Folge leider zu viele Gelegenheiten. Bei Iserlohn hingegen passte im Abschluss nun fast alles und die Gastgeber erzielten mit drei Angriffen noch drei Tore. Eines jedoch blieb ihnen verwehrt. Der fällige Strafstoß nach einer unglücklichen blauen Karte für unsere U11, konnte der ERGI-Spieler nicht im Tor unterbringen, da Leon Gabriel blitzschnell und geistesgegenwärtig reagierte und die Kugel kompromisslos aus dem Gefahrenbereich katapultierte.
Dieses Signal erreichte die Mitspieler. Noch einmal gaben die Kids alles, um den Rückstand zu egalisieren. Sie kämpften bis zur letzten Minute, konnten dafür aber leider keinen Lohn mehr einfahren. Mit 3:6 ging diese Begegnung letztendlich an Iserlohn, doch unsere Kids boten über das gesamte Spiel eine herzerfrischende Leistung und waren den Hausherren mindestens ebenbürtig!

Dieser Spieltag hat vor allem Eines gemacht, Lust auf mehr! Die Spiellaune der Mannschaft und ihr hervorragender Einsatz lassen auf eine wunderbare Saison für unsere U11 hoffen! Der Anfang ist gemacht! Weiter so U11!

Aktiv für die U11 der IGR:
Leon Gabriel (Tor), Joel Halek (3), Arne Beck (12), Greta Heiermann (1), Luke Grund (2), Niklas Weitzel (1), Jule Scherl und Lena Weigert, Trainer Jochen Thomas, Co-Trainer Thomas Beck, Teammanagerin Heike Thomas und Teammanager Oliver Gabriel
 

         

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren