Get Adobe Flash player

Bundesliga, 11. Spieltag: Erste Gelegenheiten zur Revanche

(tg) Am kommenden Samstag überlappen sich einmal mehr Europapokal und heimische Bundesliga, weshalb der Spielplan auch stark abgespeckt ist. So hat Meister Iserlohn seine Partie gegen Darmstadt schon vor einer Woche bestritten, der RSC Cronenberg wird den SC Bison Calenberg erst im kommenden Jahr zu Gast haben. Somit bleiben drei Begegnungen, in denen jedoch reichlich Spannung garantier sein wird.


Das Highlight des Wochenendes ist sicherlich das Gastspiel von Tabellenführer SK Germania Herringen beim TuS Düsseldorf-Nord (SA., 16 Uhr – Rollsporthalle Unterrath). Im Hinspiel gewann der Vizemeister dank einer besseren Trefferquote eine ansonsten ausgeglichene Partie mit 6:4. Doch während die Westfalen sich in der Folge an der Tabellenspitze festsetzten, verlief die bisherige Saison für die Rheinländer wie eine Achterbahnfahrt. Und dabei ging es zuletzt für den TuS, der zwischenzeitlich sogar auf Rang 2 lag, bergab. Nach drei Niederlagen in den zurückliegenden vier Begegnungen sind die Düsseldorfer mittlerweile bis auf den sechsten Platz abgerutscht. Nun soll das Ruder just gegen den Vizemeister herumgeworfen werden, der mit schon 80 Toren in zehn Spielen wieder einmal die gefährlichste Offensive der Liga stellt.

Auf Revanche sinnt derweil die IGR Remscheid, wenn am Samstag um 15.30 Uhr der HSV Krefeld in der Sporthalle Hackenberg antritt. Sang- und klanglos mit 1:8 gingen die Bergischen am ersten Spieltag der laufenden Saison in Hüls unter – und waren damit damals nach eigener Aussage noch gut bedient. Allerdings ließen die Hülser auf den furiosen Start weitere Erfolge vermissen und sind demzufolge auch aus den Play-off-Plätzen gerutscht. Remscheid hat trotz aufsteigender Tendenz allerdings noch längst kein beruhigendes Polster auf das untere Tabellenende, liegt lediglich drei Zähler vor dem HSV. Eine erneute Niederlage würde also das Zittern von Neuem beginnen lassen. Im Siegfalle dagegen wäre der Vorsprung schon sehr komfortabel.

 

Der doppelte Einsatz von Meister Iserlohn kostete Rekordmeister RESG Walsum die Verfolgerposition hinter Spitzenreiter Herringen. Die soll nun gegen Schlusslicht Valkenswaardse RC wieder eingenommen werden (Sa., 15.30 Uhr – Sporthalle Beckersloh) und damit zugleich die Erfolgsserie auf sechs Spiele ohne Niederlage ausgebaut werden. Das erste Aufeinandertreffen war eine klare Angelegenheit für die roten Teufel, die in den Niederlanden mit 5:2 gewannen. Und auch die aktuelle Statistik spricht eindeutig für die Rheinländer: Der VRC weißt mit gerade einmal 17 Toren aus acht Spielen die schlechteste Ausbeute im Oberhaus auf.

 

Der Spieltag im Überblick …

… am 12. Dezember 2015 - 11. Spieltag                           Hinspiel

IGR Remscheid               -           HSV Krefeld                      15.30 Uhr, Sporthalle Hackenberg

RESG Walsum                -           Valkenswaardse RC           15.30 Uhr, Sporthalle Beckersloh

TuS Düsseldorf-Nord      -           SK Ger. Herringen             16.00 Uhr, Rollsporthalle Unterrath

RSC Cronenberg             -           SC Bison Calenberg           verlegt wegen CERS-Cup-Einsatz RSC

ERG Iserlohn                  -           RSC Darmstadt                   4:1 - bereits gespielt am 6. Dezember 2015

 

spielfrei:RHC Recklinghausen

 

Die aktuelle Tabelle:

Platz

Vorwoche

Mannschaft

Spiele

S

U

N

Tore

Diff.

Punkte

1.

(1.)

SK Germania Herringen

10

8

1

1

80:28

+52

25

2.

(3.)

ERG Iserlohn

10

7

2

1

34:15

+19

23

3.

(2.)

RESG Walsum

9

7

1

1

38:21

+17

22

4.

(4.)

RSC Darmstadt

10

5

1

4

48:33

+15

16

5.

(6.)

RSC Cronenberg

9

5

1

3

46:31

+15

16

6.

(5.)

TuS Düsseldorf-Nord

9

5

0

4

45:36

+9

15

7.

(7.)

IGR Remscheid

9

3

0

6

45:51

-6

9

8.

(8.)

SC Bison Calenberg

8

3

0

5

40:60

-20

9

9.

(9.)

HSV Krefeld

9

2

0

7

29:62

-33

6

10.

(10.)

RHC Recklinghausen

9

1

0

8

36:66

-30

3

11.

(11.)

Valkenswaardse RC

8

1

0

7

17:55

-38

3

 

 

              

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren

 
 
 


 


 





  
 
 

< mehr >