Get Adobe Flash player

Regionalliga West: Gerechte Punkteteilung in Herringen

 

Am 4. Spieltag der Regionalliga West trat die "Zweite" beim SK Germania Herringen II an.
Nach den Ergebnissen der Vorjahre konnten die Zuschauer ein interessantes Spiel erwarten - zumal beide Teams mit ihrer Bundesliga-Reserve antraten - und wurden nicht enttäuscht. Herringen hatte dabei den besseren Start und lag nach 15 Minuten mit 0:2 vorne. Die IGR kam noch vor dem Halbzeitpfiff durch Lukas Kuhn auf 1:2 heran.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit stellte Herringen den alten Abstand wieder her und leitete damit die beste Phase der IGR ein. Der Ex-Herringer Luis Hages und Neuzugang José Barreto, der sich immer besser in das IGR-Spiel einfindet, konnten den Rückstand bis zur 40. Minute in eine 4:3-Führung drehen. Dies wiederum setzte bei Herringen nochmals Kräfte frei, die mit dem 4:4-Ausgleich belohnt wurden. Im Zuge der Schlussoffensive der Gastgeber wurde IGR-Torwart Jan Jaeger dann zum Matchwinner, als er gleich 3 Penaltys nacheinander parierte und seinem Team einen Punkt sicherte. Es war das erwartete interessante Spiel für die Zuschauer und am Ende eine gerechte Punkteteilung.
Weiter geht es für die Zweite am kommenden Wochenende mit der Partie gegen die Spielgemeinschaft RC de Lichtstadt/SC Bison Calenberg in Eindhoven.


Das Team: Jan Jaeger (Tor), Jan Henckels, Lukas Kuhn, Markus Feldhoff, José Barreto, Daniel Strieder, Jan-Hendrick Kulessa, Lucas Lütgenau (1. Regionalligaeinsatz)

 

 

              

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren

 
 
 


 


 





  
 
 

< mehr >