Get Adobe Flash player

Europa-Cup: Die Hoffnung lebt

(tg) Zwei Tore Differenz sind im Rollhockey praktisch nichts. Insbesondere, wenn noch 50 Minuten Zeit besteht, diesen Abstand zu revidieren. Folglich lebt die Hoffnung bei gleich drei Bundesliga-Clubs, im CERS-Cup noch die dritte Runde zu erreichen. Pokalsieger Herringen wird die Aufholjagd daheim angehen, Remscheid und Walsum müssen in der Fremde Gas geben. Aussichtslos ist dagegen die Lage in Düsseldorf (-6) und Darmstadt (-9), die beide dem eigenen Publikum aber eine gute Vorstellung liefern wollen.


In der Glückauf-Arena hat der SK Germania Herringen schon mehrfach unter Beweis gestellt, auch auf internationalem Parkett konkurrenzfähig zu sein. Und nachdem in der Bundesliga zuletzt durch ein 3:1 in Iserlohn wieder Rang 1 erobert wurde, wollen die Germanen nun gegen Hockey Valdagno den nächsten Coup landen (Sa., 18 Uhr). Die Venetier haben in der Seria A1 jüngst einen 11:1-kantersieg über Kellerkind Giovinazzo gefeiert, sind im Rennen um die vorderen Play-off-Plätze aber in mitten eines engen Konkurrenzkampfes. Derzeit nehmen sie Rang 4 ein, liegen damit aber lediglich drei Zähler besser als der Siebte, während der Abstand zur Spitze schon mehr als fünf Punkte beträgt. Das Problem von Valdagno ist dabei das hohe Durchschnittsalter: Gleich neun Akteure sind schon deutlich über 30 Jahre alt, Massimo Tataranni schon fast 40 und Torwart Massimo Cunegatti sogar schon 46! Und genau dies wäre ihnen schon im Hinspiel fast zum Verhängnis geworden, als sie nur dank ihrer Cleverness ein 4:2 über die Zeit retteten. 


4:6 hieß es nach spannender Partie am Ende des ersten Aufeinandertreffens der IGR Remscheid und CP Voltrega vor drei Wochen. Nun reisen die Bergischen in katalanische Bergland (Sa., 20.00 Uhr - Pavellò Municipal Oliveras de la Riva), um diesen Rückstand aufzuholen und wie im Vorjahr ins Achtelfinale einzuziehen. Die Chancen stehen nach den Beobachtungen des Hinspiels nicht schlecht, denn die Iberer überzeugten weder im Angriff noch in der Abwehr wirklich – und gelten überdies nicht gerade als sehr Heimstark. Die Generalprobe gegen Noia wurde indes mit 6:2 klar gewonnen, und alles andere als ein Sieg über den deutschen Vizemeister kommt für die Katalanen auch gar nicht in Betracht. Doch genau dies könnte die Schwachstelle sein, denn auch in Remscheid waren sich die Nordspanier ihrer Sache (zu) sicher.
 

In den letzten Sekunden verspielte die RESG Walsum Anfang des Monats eine noch bessere Ausgangslage, denn keine 60 Sekunden vor dem Ende hieß es gegen CE Lleida noch 3:3-Unentschieden. Eine aufopferungsvolle Aufholjagd nach 0:3 forderte dann aber ihren Tribut von den roten Teufeln, die nun mit der Hypothek eines Zwei-Tore-Rückstandes klar kommen müssen (Sa., 20 Uhr - Pavellò Onze de Setembre). Doch die Walsumer sind, auch dank der gelungenen Generalprobe gegen Wuppertal (13:1) zuversichtlich, diesen Abstand mehr als nur gleichstellen zu können. Aber auch Lleida geht mit dem Rückenwind eines klaren Sieges in der heimischen Liga in die Partie und will sich gegen den deutschen Rekordmeister natürlich keine Blöße geben.  


Noch einen guten Auftritt wollen der TuS Düsseldorf-Nord sowie der RSC Darmstadt hinlegen, die nach ihren ersten Spielen allenfalls noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen haben. Die Rheinländer empfangen am Samstag in der Rollsporthalle Unterrath ab 20 Uhr den portugiesischen Club Juventude Viana, dem sie von drei Wochen mit 1:7 unterlagen. Zeitgleich wird im hessischen Landesleistungszentrum das Aufeinandertreffen der Darmstädter mir CE Noia angepfiffen, die im ersten Match mit 11:2 erfolgreich waren  
 

In die Schweiz müssen die deutschen Unparteiischen: Thomas Ullrich und Thomas Ehlert leiten in der European League die Begegnung zwischen dem Montreux HC und FC Barcelona, während Lars Niestroy und Frank Schäfer bei der CERS-Cup-Paarung RSC Uttigen gegen OC Barcelos im Einsatz sein werden.

 

                                                     Alle deutschen Spiele im Überblick …

… am 25. November 2017 - 1. Runde / Rückspiel                                    

SK Germania Herringen - Hockey Valdagno (I), 18.00 Uhr, Glückauf-Arena

RSC Darmstadt - CE Noia (E), 20.00 Uhr, Landesleistungszentrum 

TuS Düsseldorf-Nord - Juventude Viana (P), 20.00 Uhr, Rollsporthalle Unterrath

CE Lleida (E) - RESG Walsum, 20.00 Uhr, Pavellò Onze de Setembre

CP Voltrega (E) - IGR Remscheid, 20.00 Uhr, Pavellò Municipal Oliveras de la Riva

              

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren

 
 
 


 


 





  
 
 

< mehr >