Get Adobe Flash player

Bundesliga, Play-off 1/2-Finale: Da waren’s nur noch vier …

(tg) Das Saisonende rückt näher, die Spannung steigt! Vier Teams sind noch im Rennen um den Meistertitel 2017 – es sind die vier Teams, die schon in der Hauptrunde am besten Abschnitten: Titelverteidiger Iserlohn misst sich mit Rekordmeister Walsum, Vorjahresfinalist Herringen tritt  gegen Pokalsieger Remscheid an, um am kommenden Wochenende die beiden Finalisten zu bestimmen.  
 

Glatt durch kam im Viertelfinale nur die RESG Walsum, die nun mit der ERG Iserlohn allerdings ein deutlich anderes Kaliber vor der Brust hat – womit es eine Neuauflade der Halbfinalserie der Vorsaison gibt. Und die liefert gleich das beste Beispiel dafür, dass sich Bezüge zur Hauptrunde eindeutig verbieten. Hatten in 2016 nämlich die roten Teufel beide Ligaspiele gegen die Westfalen gewonnen, so kam es im Kampf um den Finaleinzug knüppeldick für die Rheinländer. Die haben vor allem die 2:11-Schmach in eigener Halle noch in guter Erinnerung, und sinnen nun auf Revanche. Bevor es am Sonntag am Beckersloh (15.30 Uhr) jedoch zum Show-Down zwischen Rekordmeister und Titelverteidiger kommen wird, stehen sich die beiden Kontrahenten am Samstag in der Iserlohner Hemberghalle gegenüber (15.30 Uhr). Die ist im Grunde eine schwer einzunehmende Festung, wobei die Walsumer in dieser Serie offensichtlich den Schlüssel gefunden hatten – und dort als einziges Team der Liga einen Sieg einfuhren. Was dieser Blick in die Vergangenheit jedoch wert ist – siehe oben …

Mit dem Erreichen des Halbfinales hat die IGR Remscheid seit Jahren den größten Erfolg zu verzeichnen, doch der Pokalsieg des Vorjahres hat den Titelhunger der Bergischen geweckt: Das Finale ist fest im Visier. Auf dem Weg dahin steht allerdings just der SK Germania Herringen im Weg, der zunächst einmal Heimrecht in der Glückauf-Arena genießt (Sa., 15.30 Uhr). Dass dort alles möglich ist, verraten die jüngsten Remscheider Auftritte: Im Pokalfinale münzten sie dort einen 0:3-Rückstand in einen 7:3-Triumpf um, in der diesjährigen Hauptrunde verloren sie dort mit 4:7. Das entscheidende Duell wird allerdings sonntags (15.30 Uhr) am der Remscheider Hackenberg fallen. Also just dort, wo das Duell der beiden Teams am 22. Spieltag für noch immer zu spürende kräftige Nachbeben sorgte, deren Aufarbeitung noch längst nicht abgeschlossen ist.

 

Das Play-off-Halbfinale im Überblick …
… am  13./14. Mai 2017       
Samstag, 13. Mai

SK Germania Herringen - IGR Remscheid              15.30 Uhr, Glückauf-Arena

ERG Iserlohn - RESG Walsum                                15.30 Uhr, Hembergsporthalle

Sonntag, 14. Mai

IGR Remscheid - SK Germania Herringen              15.30 Uhr, Sporthalle Hackenberg

RESG Walsum - ERG Iserlohn                                 15.30 Uhr, Sporthalle Beckersloh
 

              

Premiumpartner

Rollhockey-Info

aktuelle Ausgabe

Partner

Fitness
 
Catering + Hotel



Ausrüstung
Medien

 

Sponsoren

 
 
 


 


 





  
 
 

< mehr >