Drei Remscheider bei der U17-Euro in Correggio (I)

U17-Euro in Correggio/Italien

Die Vorbereitung für die Deutsche Rollhockey U17 Herren Nationalmannschaft ist abgeschlossen, denn am Freitag startet das Team von Trainer José Aleixo zur Europameisterschaft in Italien. In den Trainingslehrgängen der vergangenen Wochen wurde ein komplett neues Team zusammengestellt, da Spieler altersbedingt aus dem Kader ausgeschieden sind. Spieler, die aus der U15 nachgerückt sind, wurden ins Team integriert und bilden nun die neuformierte U17 Nationalmannschaft.
Drei Blau-weiße treten die Reise nach Italien an: Eric Krämer, der bereits im vergangenen Jahr im Team stand, Ben Kessens als Torwart und Paul Ronge. Als Ersatztorwart hält sich Lasse Kaldasch bereit und wird mit an Bord sein, sollte einer der zwei Stammtorhüter ausfallen. Die IGR Remscheid freut sich sehr, dass sie in so bedeutender Anzahl im Kader vertreten ist und drückt den Team beide Daumen!

Gruppen-Zweiter ist das Ziel

Trainer José Aleixo legte während der Lehrgänge besonderen Fokus auf das Spielsystem, was intensiv trainiert und mit Trainingsspielen gegen die ERG Iserlohn und der Damen-Nationalmannschaft getestet und gefestigt wurde. Mit viel Spielpraxis im Rücken startet die U17 in das internationale Turnier und hat mit Frankreich, England, Israel und Portugal ein schwieriges Programm vor der Brust. Das Team hat sich Platz 2 in der Gruppe als Ziel gesetzt. Nur so kann das Halbfinale erreicht werden. Im Fall einer schlechteren Platzierung in der Gruppe würde man um die Plätze 5 – 9 spielen.

Am Freitag morgen startet das Team von Cronenberg aus mit der 12-stündigen Reise nach Correggio. Das Team ist dort in einem großen Haus untergebracht und versorgt sich selbst.